Mittwoch | 25. November 2020
 
Neanderland  | 

Und zu Weihnachten ab ins Stadion

Von

Die Ratinger Gemeinde St. Peter und Paul plant für Heiligabend Krippenfeier und Christmette in der Sportarena.

Foto: Google Earth

Die Gemeinde St. Peter und Paul in Ratingen plant Großes – als eine besondere Antwort auf die Einschränkungen der Pandemie. Die Gemeinde will zu Weihnachten ins Stadion Ratingen umziehen. Die Planungen und Vorbereitungen laufen seit Wochen. Nun wird es konkret. Jetzt müssen sich Menschen melden, die am Tag im und am Stadion für corona-korrekte Abläufe sorgen.

„Wir Menschen sind soziale Wesen, können nur schwer auf Dauer alleine sein. Gerade an Weihnachten ist das wichtig! Deshalb darf es nicht sein, dass die Weihnachtsgottesdienste dieses Jahr nur von sehr wenigen besucht werden können. Wir versuchen darum, neue und sichere Wege zu gehen“, skizziert Gemeindereferent Thomas Golbach die Beweggründe.
So soll es am Heiligen Abend für Familien um 16 Uhr eine Krippenfeier geben. Und um 18.30 Uhr ist vorgesehen, eine Christmette zwischen Fußballrasen und Tartanbahn zu feiern. „Jeweils 500 Menschen können dann daran teilnehmen“, so Golbach über die Möglichkeiten dieser Freiluftveranstaltungen, die in dieser Größenordnung in Covid 19-Zeiten Kirchen nicht zu realisieren wäre.

Die Stadt stellt das Ratinger Stadion zur Verfügung. Die Kirche muss einen vielköpfigen Ordnungsdienst bereithalten – zur Kontrolle der Tickets beim Einlass, zur Einhaltung der Maskenpflicht, zur Desinfektion der Sitze und anderer Vorgaben. „Mehr als 40 Helfer haben wir schon. Weitere können sich gerne melden“, sagt Gemeindereferent Golbach.

Im Dezember wird es laut Gemeinde eine genaue Zuordnung der Aufgaben und eine Einweisung vor Ort geben. Anmeldungen zum Ordnerdienst liegen in den Kirchen aus oder sind per Mail möglich: engagementfoerderung@pprtg.de (mit Namen, Gottesdienst, Telefonnummer und Mailkontakt). Gemeindereferent Golbach: „Wäre es nicht wunderschön, gemeinsam und trotzdem weitestgehend sicher Weihnachten zu feiern? Machen wir es möglich!“


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.