Freitag | 23. Februar 2024
 
Kurz notiert im Neanderland  | 

Velbert | Bronzeskulptur entwendet

Von

Bislang noch unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag aus dem Skulpturengarten einer Galerie an der Frohnstraße in Velbert-Langenberg eine Bronze-Skulptur entwendet. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet und bittet um sachdienliche Hinweise.

Im Tatzeitraum zwischen 20 Uhr am Montagabend und 9.10 Uhr am Dienstagmorgen verschafften sich die Täter Zugang in den Skulpturengarten der Galerie an der Frohnstraße. Dort rissen sie eine etwa 40 Zentimeter hohe Bronze-Statue von einem Sockel. Hierbei müssen die Täter augenscheinlich mit stumpfer und massiver Gewalt vorgegangen sein da, die Statue fest mit dem Sockel verbunden war.

Bei der entwendeten Statue handelt es sich um eine Skulptur des Künstlers Bernhard Kucken.
Bei der entwendeten Statue handelt es sich um eine Skulptur des Künstlers Bernhard Kucken.

Ferner versuchten die Täter auch noch, einen ebenfalls gesicherten Tiger-Kopf aus Bronze von einem Sockel zu reißen, was ihnen jedoch misslang.

Bei der entwendeten Bronze-Statue handelt es sich um ein Unikat des Künstlers Bernhard Kucken im Wert von einigen Tausend Euro. Die Hintergründe des Diebstahls sind bislang noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen.

Daher fragt die Polizei: Wer hat in der Nacht zu Dienstag im Bereich des Skulpturengartens oder der dazugehörigen Galerie verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Wer kann etwas zum Verbleib der entwendeten Skulptur (siehe Foto) sagen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert jederzeit unter der Rufnummer 02051/946-6110 entgegen.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.