Mittwoch | 26. Juni 2019
 
Neanderland  | 

Yogakurs für Brustkrebspatientinnen

Von

Im Februar startete am St. Josefs Krankenhaus Hilden (JKH) ein auch für die Region neues Projekt. Es bietet professionelle Yogakurse für Brustkrebspatientinnen im Rahmen des Fachbereichs Senologie (Lehre von den Erkrankungen der weiblichen Brust) an. Die Kurse unterstützt die Förderinitiative Senologie finanziell.

Die Yoga-Lehrerin Heike Razaq und die Professorin Livia Küffner stellen das neue Kursangebot im JKH vor

„Noch stehen wir mit den Yogakursen am Anfang, doch die Teilnehmerinnenzahl zeigen den Bedarf an diesem Angebot. Ich bin überzeugt, dass Yoga zum festen Bestandteil der Senologie im KJH wird“; sagt die ausgebildete Yogalehrerin Heike Razaq, die die Kurse leitet. Mit Professorin Dr. Livia Küffner, Chefärztin Senologie und Leiterin des Brustkrebszentrums, stellt sie das Projekt vor.

„Die speziellen Yogaübungen wirken sich körperlich, aber auch seelisch wohltuend aus. Mit den Bewegungen wird das vegetative Nervensystem reguliert, so dass während und nach einer medizinischen Behandlung sich die Heilungsaussichten verbessern“, erläutert Heike Razaq. Die Yogatechniken bestehen im Wesentlichen aus Atemübungen, körperlichen Übungen sowie Entspannungs- und Meditationsübungen, die unteren den Geist beruhigen, Ängste abbauen und das Selbstwertgefühl steigern. Dabei gilt es, keine körperliche Überbelastung hervorzurufen. Zudem geht die Kursleiterin auf die unterschiedlichen Therapiestadien wie Chemotherapie, Bestrahlung und Rehabilitation ein.

„Das Heilyoga ergänzt die erforderlichen medizinischen Maßnahmen. Durch die positiven Effekte des Yoga wird der Heilungsprozess körperlich und seelisch unterstützt“, fügt Livia Küffner an. Voraussetzung dafür ist jedoch die Regelmäßigkeit des Trainings. Demnach umfasst ein Kurs zehn Trainingseinheiten mit jeweils 75 Minuten Zeitaufwand. Er findet montags ab 11 Uhr in den Räumen der Elternschule des JKH statt. Unter der Rufnummer 0212/70512730 oder im Internet (www.lebenmityoga.de) gibt es weitere Informationen.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.