Sonntag | 9. Mai 2021
 
Kurz notiert in Wülfrath  | 

1. Mai to go: Die Kalkstädter im Corona-Modus

Von

Bei der Aktion testete der Musikverein auch eine Nachverfolgung via QR-Code.

Wegeführung. Desinfektionsmittelspender. So geht "1. Mai to go". Foto: TME

Leckere Waffeln, ein Würstchen vom Holzkohlen-Grill, ein kühles Getränk – zum 1. Mai verwöhnt der Musikverein Kalkstädter Wülfrath seine Gäste gerne am  Vereinshaus an der Flandersbacher Straße. Bei dem Wetter gestern wäre das Mai-Konzert im Normalfall zur Pilgerstätte geworden. In der Pandemie ist alles anders. „Aber wir können wenigstens etwas tun“, sagt Heike Faubel vom Vorstand.

Am Vereinshaus hatten die Kalkstädter eine „To go“-Theke eingerichtet. Corona-gerecht. Die Gäste werden geleitet. Desinfektionsspender fehlen nicht. „Und die Helfer haben alle einen negativen Corona-Test“, wie Wolfgang Köster betont. Unterstützt wurde der Verein von der WüRG.

Auch im Portfolio: eine mögliche Nachverfolgung per QR-Code. „Das brauchen wir heute zwar nicht, wollen es aber mal testen. Wer weiß, wann man das mal brauchen kann“, so Vorsitzender Sascha Köster.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.