Samstag | 25. Mai 2019
 
Kurz notiert in Wülfrath  | 

51. Altenfahrt des MSC mit 30 Teilnehmern (Foto)

Von
Die Ausflügler von Awo und MSC. Foto: TME

Auch wenn die Wetteraussichten nicht so gut waren, hat der MSC-Wülfrath wieder zu seiner schon legendären, inzwischen 51. Altenfahrt eingeladen. Am vergangenen Samstag fand die Traditionsveranstaltung statt. Es stellte sich wieder heraus, dass, wenn Engel reisen, das Wetter nur schön werden kann.

Bei dieser Veranstaltung werden Senioren aus wechselnden Wülfrather Einrichtungen von Mitgliedern des Motorsportclubs zu einer Ausfahrt eingeladen. Ziel ist immer ein Ausflugslokal, wo allen Teilnehmern ein ausgiebiges Kaffeetrinken geboten wird. In diesem Jahr waren Mitglieder der Awo die Gäste.

Um 14 Uhr startete die Fahrt mit 30 Teilnehmern auf dem Parkplatz Am Diek bei strahlendem Sonnenschein. Es waren insgesamt zehn von Clubmitgliedern des MSC-Wülfrath gesteuerte Fahrzeuge unterwegs.

Die Fahrt ging über landschaftlich schön gelegene Bereiche wie Elisabethheim in Wuppertal, Velbert-Langenberg und in die Elfringhauser Schweiz. Nach einigen überwundenen Höhenmetern kehrten alle zum Kaffeetrinken in das Café-Restaurant “Op de Höh“ ein. Der Organisator der Fahrt, Udo Eigen, musste nachdem das bisherige Ziel “Haus Bärwinkel“ im Dezember letzten Jahre geschlossen wurde, eine Alternative suchen – dies ist ihm gut gelungen.

Hier wurde allen Kaffee, Tee und viele verschiedene Kuchensorten serviert. Die rund anderthalb Stunden Aufenthalt verflogen auf Grund der vielen netten Gespräche und Anekdoten wie im Flug.

Wie in jedem Jahr wurden auch diesmal wieder die ältesten Teilnehmer mit einem kleinen Geschenk überrascht. In diesem Jahr Grete Haas und Helmut Lange – beide 89 Jahre alt.

Um etwa 16.30 Uhr startete die Gesellschaft wieder in Richtung Wülfrath. Die Fahrt führte über Sprockhövel, Wuppertal Hatzfeld, Dönberg und Neviges zurück zum Ausgangspunkt der Fahrt.

Allen Teilnehmern hat die Fahrt sehr gut gefallen und sie freuen sich schon jetzt auf die nächste Ausfahrt mit dem MSC-Wülfrath.

„Auch im nächsten Jahr wird der MSC-Wülfrath wieder eine Altenfahrt organisieren, denn all die Freude, die die Teilnehmer jedes Mal haben und auch zeigen, ist dem MSC Ansporn genug“, so Udo Eigen.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.