Donnerstag | 13. August 2020
 
Kurz notiert in Wülfrath  | 

Angebranntes Essen sorgt für Wehreinsatz

Von

Um 20.37 Uhr piepsten gestern Abend die Funkmeldeempfänger der Wülfrather Feuerwehrleute: „Ausgelöster Heimrauchmelder, Rauch dringt aus dem Fenster.“ Einsatzort war ein Mehrfamilienhaus an der Velberter Straße.

Durch das Piepsen eines Rauchmelders waren vorbeilaufende Passanten aufmerksam gemacht worden und hatten Rauch aus einem Fenster eines Hauses gesehen. Sie alarmierten die Feuerwehr und weitere Bewohner des Hauses. Zusammen gelang es, angebranntes Essen in der Küche in die Spüle zu befördern und eine Brandausbreitung zu verhindern. „Das Eingreifen unsererseits war nicht mehr nötig“, stellt die Freiwillige Feuerwehr fest.

Die Wehr weist darauf hin: „Viele Brandereignisse entstehen in der Küche, recht häufig werden diese Brandereignisse auch durch installierte Rauchmelder erkannt und die Bewohner entsprechend gewarnt.“

Die Feuerwehr Wülfrath war mit 16 Mann und fünf Fahrzeugen an der Einsatzstelle.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.