Dienstag | 22. September 2020
 
Kurz notiert in Mettmann  | 

Bei Gewitter müssen Gäste das Naturfreibad verlassen

Von

Wegen der aktuellen Wetterlage weist die Bäderabteilung der Stadtverwaltung darauf hin, dass bei einem aufziehenden Gewitter die Badegäste das Naturfreibad verlassen müssen.

Die bisherige Regelung, dass Besucher, die das Gewitter abwarten wollen, sich in Umkleide und unter dem Vordach unterstellen, ist wegen der Corona-Pandemie und des vorgeschriebenen Mindestabstands von 1,50 Meter nicht möglich. Die Nutzung der Umkleide und Duschen ist auf maximal zwei Personen begrenzt, und unter das Vordach passen maximal zehn Personen.

Unterstützt durch das Online-Buchungssystem können die Gäste zurück ins Naturfreibad, sobald die Mitarbeiter das Bad wieder freigeben habe, ohne erneut Eintritt zu zahlen. Dafür muss allerdings der gültige Buchungscode vorgezeigt werden.

 


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.