Freitag | 26. Februar 2021
 
Kurz notiert in Wülfrath  | 

Caritas-Suchthilfe: Digitale Sprechstunde für Eltern

Von

In der Coronavirus-Pandemie wenden sich vermehrt Eltern an die Caritas-Suchthilfe, es bestehen Sorgen über eine Gefährdung ihrer pubertierenden Kinder. Sie wenden sich mit Fragen wie „Wieviel Zeit sollte mein Kind am PC oder Smartphone spielen dürfen?“ oder „Mein jugendlicher Sohn trinkt zu viel Alkohol, was kann ich tun?“ an das Team der Caritas-Beratungsstelle.

Zudem fühlen sich Eltern vielfach durch die Folgen der Pandemie wie Beispielsweise das „home schooling“ und in ihrer elterlichen Kompetenz stark herausgefordert. Die Familienmitglieder verbringen ungewohnt viel Zeit miteinander, viele Jugendliche wollen sich von Eltern nichts vorschreiben lassen; Konflikte nehmen zu.

Manchen Jugendlichen fehlen aber auch die klaren schulischen Strukturen und die gemeinsamen Aktivitäten mit Gleichaltrigen. Aus Frustration, Langeweile oder Stress werden eventuell riskant Suchtstoffe konsumiert und immer mehr Zeit im Internet oder mit PC Spielen verbracht.

Die Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung weist darauf hin, dass Depression, Niedergeschlagenheit und verstärkte Ängste mögliche Folgen eines solchen Konsums sein können und sich längerfristig eine Abhängigkeit entwickeln kann.

Die systemische Familientherapeutin und Suchttherapeutin Beatrix Neugebauer hat ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Eltern und gibt fachkundige Informationen zum Themenkreis. Gemeinsam erarbeitet sie in der digitalen Sprechstunde individuelle Lösungsansätze mit den Eltern.

Die Sprechstunden finden jeweils dienstags 19 bis 20.30 Uhr  und freitags 8 bis 10 Uhr statt. Die Sprechstunde startet am 2. März und wird zunächst bis Ende April angeboten.

Anmeldung zu dieser etwa 50-minütigen kostenfreien Beratung der Caritas-Suchthilfe bei Beatrix Neugebauer, Tel: 02058-780212, oder per E-Mail: beatrix.neugebauer@caritas-mettmann.de. Ein Link zur Teilnahme wird nach Anmeldung zugesandt.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.