Freitag | 5. Juni 2020
 
Wülfrath  | 

Daniel: Die Therapie in Barcelona beginnt

Von
Daniel im Cockpit der Maschine, die ihn nach Barcelona gebracht hat. Foto: J. Walus
Daniel im Cockpit der Maschine, die ihn nach Barcelona gebracht hat. Foto: J. Walus

Der krebskranke Junge ist am Montag in Spanien eingetroffen. Am Wochenende wurden wieder bemerkenswerte Spendensummen erzielt - bei Konzert mit polnischen Weihnachtsliedern und durch den Verkauf der Adventskammer-CD.

Ein hoffnungsfrohe Nachricht – weil die Therapie nun beginnen kann:

„Gestern voller Hoffnung und glücklich sind wir in Barcelona angekommen ✈️
Vielen Dank für eure Unterstützung ❤️ denn es ist dank eurer offenen Herzen ❤️ hier sind wir.“

Jadwiga Walus, die Mutter des kleinen Daniel, richtet via Facebook Grüße und Dank aus. Gestern ist der Elfjährige in Barcelona angekommen. Daniel wird sich in Barcelona – nach zwei Chemotherapien und eine Stammzellentransplantation in den vergangenen Jahren – nun einer Antikörper-Therapie unterziehen, die so nur in der Klinik in Barcelona angeboten wird.

Weitere hohe Spenden für Daniel-Hilfe sind an diesem Wochenende zusammengekommen. Der Erlös des Konzerts „Polnische Weihnachtslieder“ in der Kirche  St. Joseph – das Gotteshaus war am Sonntag voll – kommt der Hilfe zu Gute: 1200 Euro. Stattliche 2500 Euro sind durch den Verkauf der CD der Adventskammer der Kantorei (aufgerundet durch Kantor Thomas Gerhold) zusammengekommen und wurde auf das Spendenkonto überwiesen.

200.000 Euro kostet diese Therapie. Die ACOA-Stiftung hat die Behandlung vorfinanziert. Das ist das Spendenkonto: Empfänger ACOA Stiftung, IBAN DE51 7003 0400 0000 3096 99; BIC MEFIDEMMXXX; Stichwort: Projekt Daniel.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.