Donnerstag | 22. Februar 2018
 
Kurz notiert in Wülfrath  | 

Das Spielmobil besucht die Notunterkunft (Foto)

Von

Das Kirchen- und Spielmobil der Katholischen Kirchengemeinde St. Maximin hat heute Nachmittag Station auf dem Schulhof des Gymnasiums vor der dortigen Notunterkunft gemacht. Es dauerte nur wenige Momente, dass sich Jungen und Mädchen Spielgeräte oder Malstifte schnappten und drauf los spielten und zeichneten. Aber auch Erwachsene griffen zu Bällen und Schlägern, um sich ausgelassen zu bewegen.

Regulär endet in diesem Monat die Spielmobilsaison. Die Mütter, die die Einrichtung betreuen, können sich aber vorstellen, auch im November noch einmal zu kommen, wenn das Wetter das zulässt. „Wir haben eine Whats App“-Gruppe, das können wir schnell organisieren“, so eine Ehrenamtlerin.

Heiko Dietrich, Vorsitzender des Stadtjugendring, will in der kommenden Woche mit einem aufblasbaren Kletterfelsen zur Unterkunft kommen. Foto: TME


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.