Montag | 28. November 2022
 
Wülfrath  | 

Dem Hegering stehen 14 geprüfte Hunde zu Verfügung

Von

Der Blaserkorps Wülfrath eröffnet die Jahreshauotversammlung in der "Kleinen Schweiz".

ie Hundeführer des Hegerings Wülfrath: (v.l.): Thomas Leppak, Andre‘ Paulussen, Sabine Pferdekamp, Lutz Onasch, Birgitta Düwel-Schmiedeberg, Luciana Volmer, Martin Enders, Gina Knoch und Silke Leppak. Nicht auf dem Foto sind Marc Bobermin und Tobias Von der Heiden. Foto: Hegering

Der Hegering Wülfrath hat seine Jahreshauptversammlung abgehalten – unter freiem Himmel im Restaurant „Kleine Schweiz“.

Die Versammlung wurde durch den Bläserkorps Wülfrath sehr stilvoll mit lautem Hörnerklang eröffnet. Gleich nach der Begrüßung durch die Hegeringleiterin Luciana Volmer, ehrte der Vorsitzende der Kreisjägerschaft, Dr. Bernhard Richter, die Jäger Rolf Thüs und Reinhard Fiedler mit der Verdienstnadel des Deutschen Jagdverbandes in Silber.  Reinhard Fiedler und Rolf Thüs sind maßgeblich für den Hegering Wülfrath gewesen. So war Rolf Thüs schon vor 50 Jahren Gründungsmitglied des Bläserkorps Wülfrath und seit 2000 Obmann für Brauchtum und scheidet nun aus gesundheitlichen Gründen aus. Reinhard Fiedler steht seit 1999 mit im Vorstand des Hegerings und somit schon drei  Hegeringleitern zur Seite. Nun hat Reinhard Fiedler die zulässige Altersgrenze erreicht und gibt seinen Posten weiter.  So wählte der Hegering gleich zwei neue Vorstandsmitglieder. Zur Schriftführerin wurde Melanie Trox gewählt, und zur 2. Vorsitzenden wählte der Hegering Sabine Pferdekamp.

Ein gutes Zeugnis für die regen Aktivitäten der Jäger zeigten die weiteren Ehrungen und Verdienste. Im Pokalschießen mit der Flinte kam niemand an Tom Litges vorbei.

Wichtige Helfer in der Jagd sind gut ausgebildete und geprüfte Jagdhunde. Bei den meisten Jagdarten sind nur geprüfte Hunde und somit nachweislich „brauchbare Hunde“ erlaubt  Hier kann die Hundeobfrau und Hundeausbilderin Gina Knoch große Erfolge aufweisen: Die geehrten Hundeführerinnen und Hunderführer der erfolgreich ausgebildet und geprüften Hunde sind: Sabine Pferdekamp, Lutz Onasch, Thomas Leppak, Marc Bobermin; Martin Enders, Tobias von der Heiden und Gina Koch. Rolf Thüs konnte seinen Hund in der besonders schweren VGP erfolgreich vorstellen und bekam von der Hundeobfrau für diese besondere Leistung eine Verdienstmedaille.  Für diese Ehrung wurde  Rolf Thüs kurzerhand, per Face Time aus dem Krankenhaus zugeschaltet, was für alle ein sehr bewegender Moment war.

Insgesamt stehen dem Hegering 14 geprüfte Hunde zu Verfügung.

So stark aufgestellt, kann der Hegering in allen jagdlichen Belangen in eine gute Zukunft blicken. Hier schreibt sich der Hegering besonders die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen groß auf seine Fahne. Um den „Lernort Natur“-Verantwortlichen Axel Zobel wird es auch in 2023 viele Aktivitäten geben. Geplant für Mai 2023 sind Lernort Natur-Tage mit den Wülfrather Grundschulen, und die Wald- und Natur-AG 22/23 findet schon wieder seit den Sommerferien statt.

In 2022 konnte Axel Zobel mit seinen Mitstreitern und dem Falkner Hansi Seemeier an drei Tagen die LON-Veranstaltung durchführen. 130 Grundschulkinder nahmen teil. Die Jäger freuten sich über begeisterten Zuspruch aus den Wülfrather Schulen.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.