Montag | 28. November 2022
 
Kurz notiert in Wülfrath  | 

„Demenz – was ist das eigentlich?“: Noch freie Plätze

Von

In NRW leben ca. 350.000 Menschen mit der Diagnose Demenz. Die Symptome, die mit der Erkrankung einhergehen, fordern den Betroffenen und ihren Angehörigen ab, den Alltag neu zu organisieren und auf krankheitsbedingte Veränderungen abzustimmen.

„Leben mit Demenz“ vom Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V. unterstützt mit seinem Schulungskurs seit über 10 Jahren Angehörige und Interessierte bei der Bewältigung dieser Herausforderungen und Aufgaben und wird gefördert durch die AOK Rheinland/ Hamburg.

In Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Alzheimergesellschaften NRW e.V., der VHS Mettmann- Wülfrath, dem Sozialen Dienst der Stadt Wülfrath und der AWO Begegnungsstätte findet in Wülfrath eine pflegekursvertiefende Veranstaltung „Demenz – was ist das eigentlich? Grundlagen der Demenz“. Die Veranstaltung findet am  Mittwoch, 6. Oktober, von 17 bis 18.30 Uhr statt. Referent ist der Psychiater Dr. Christian Aheimer in der Awo-Begegnungsstätte, Schulstraße 13.

Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist die Anzahl der Teilnehmenden begrenzt. Der Kurs ist entgeltfrei. Eine schriftliche Anmeldung zur Veranstaltung über die VHS Mettmann-Wülfrath ist zwingend erforderlich. Kurs D6122 www.vhs-mettmann.de.

Es gelten die 3G-Regeln.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.