Sonntag | 24. Oktober 2021
 
Wülfrath  | 

Den eigenen Umgang mit Alkohol oder Drogen in den Blick nehmen

Von

Caritas-Suchthilfe bietet in ihrer Beratungsstelle in Wülfrath eine Orientierungsgruppe an.

Beatrix Neugebauer von der Caritas-Suchthilfe. Foto: TME

Die Caritas-Suchthilfe bietet ab dem 18. Oktober unter Berücksichtigung der 3G-Regel (getestet, genesen, geimpft) eine neue Gruppe für Menschen, die sich mit fachkundiger Unterstützung mit Anderen über ihren Alkohol- oder Drogenkonsum austauschen möchten, an.

Mit dieser Gruppe möchten die Berater der Caritas Menschen ansprechen, die sich selbst oder deren soziales Umfeld, sich Gedanken über ihren Konsum von Alkohol oder Drogen machen. Angesprochen sind auch Menschen, die sich Austausch mit anderen Betroffenen wünschen und etwas an ihrem Konsumverhalten ändern wollen.

In der Orientierungsgruppe erleben und erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Gespräch unterschiedliche Sichtweisen und Problemlösungsstrategien. Die Gruppe hilft die eigenen Strategien zu überdenken und Neues auszuprobieren. Gemeinsam können die Teilnehmer neue Handlungsmöglichkeiten entdecken und Ideen entwickeln, um ihre jeweilige Lebenssituation positiver zu gestalten.

Mögliche Themen und Fragestellungen können sein: Wann ist eine stationäre Entgiftung nötig und was bedeutet das für mich? Was spricht für Suchtmittelabstinenz, oder kann ich meinen Konsum kontrollieren? Was ist eine Entwöhnungsbehandlung? Was bedeutet mein Suchtmittelkonsum für meine Beziehung und meine Umwelt? Was kann ich gegen Suchtdruck tun?

Wichtig ist den Mitarbeitern der Caritas, dass die Teilnehmer ihre Fragestellungen und Sorgen rund um das Thema Suchtmittelkonsum in die Gruppe einbringen können.

Die Gruppe startet ab Montag, 18.10.2021, von 17.30 Uhr bis 19 Uhr in der Beratungsstelle Nordstr. 2a.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.