Freitag | 30. Oktober 2020
 
Wülfrath  | 

Die praktische Dose für den Notfall

Von
André Kämmerling zeigt die Notfalldose. Foto: TME
André Kämmerling zeigt die Notfalldose. Foto: TME

DRK, DLRG und Rettungsdienst gemeinsam bei der bundesweiten Aktionswoche gegen den Herztod im Einsatz. Auch Bürgermeisterin Panke übt die Herzdruckmassage.

Anlässlich des Aktionstages auf dem Vorplatz an der Kreissparkasse am Diek wurde die sogenannte Notfalldose vorgestellt – ein praxisnaher „Helferlein“ in einer Notsituation, wie André Kämmerling, stellvertretender DLRG-Ortsgruppenleiter der DLRG, betonte. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und der Rettungsdienst der Stadt Wülfrath haben sich mit dieser Aktion an der bundesweiten Aktionswoche gegen den Herztod (www.einlebenretten.de) beteiligt.

Die Notfalldose – grüner Aufdruck auf weißer Fläche – ist ein Behälter, in dem Patienten alle wichtigen Informationen über Vorerkrankungen und aktuelle Medikamente hinterlegen können. „Durch einen Aufkleber innerhalb der Wohnung wird der Rettungsdienst auf die vorhandene Dose aufmerksam gemacht“, so Kämmerling. Diese Dose soll dann im Kühlschrank aufbewahrt werden, „damit der Rettungsdienst diese dort schnell findet“. Gegen eine kleine Spende konnte diese Nofalldose am Samstag direkt mitgenommen werden.

Blickfang der Aktion am Samstag war aber das praktische Üben im Fall eines Herzinfarkt: „Prüfen – Rufen – Drücken“ heißt da die Formel. Wenn die Retter alarmiert wurden, kann jeder dazu beitragen, Leben zu retten – und das konnte direkt vor Ort an einer Puppe ausprobiert werden; diese war im Corona-Modus mit Mund-Nase-Schutz ausgestattet. Auch Bürgermeisterin Dr. Claudia Panke stattete der Aktion einen Besuch ab und ließ sich von Lukas Mutzberg (DRK Wülfrath) einweisen und erklären, wie im Notfall die Herzdruckmassage durchgeführt wird.

Lukas Mutzberg erläutert Bürgermeisterin Claudia Panke, wie die Herzdruckmassage durchgeführt werden soll. Foto: TME
Lukas Mutzberg erläutert Bürgermeisterin Claudia Panke, wie die Herzdruckmassage durchgeführt werden soll. Foto: TME

Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.