Sonntag | 25. September 2022
 
Wülfrath  | 

Eine musikalische Sommerbrise

Von

Das Bläserquintett Quinque Venti gastiert im Niederbergischen Museum.

Quinque Venti gastieren im Museum. Foto: privat

Ernstes und Beschwingtes für ein Bläserquintett aus drei Jahrhunderten – das wird an der Bergstraße zu hören sein. Unter dem Titel „Eine musikalische Sommerbrise“, gastiert am 23. Juni um 17 Uhr das Bläserquintett Quinque Venti im Niederbergischen Museum.

Das Quintett ist an Rhein und Ruhr beheimatet und besteht bereits seit zehn Jahren. In der jetzigen Besetzung spielen die fünf Musiker, die sich allerdings schon sehr viel länger kennen und in unterschiedlichen Formationen schon oft zusammen musiziert haben, bereits seit 2014 zusammen. Die Musiker sind: Sabine Kirschner-Théry (Flöte), Nils Brückelmann (Oboe), Michael Eckelt (Klarinette), Jörg Bölte (Horn) und Susanne Eggern (Fagott).

Der Name Quinque Venti, die fünf Winde, ist von den fünf Blasinstrumenten abgeleitet, die in unterschiedlichen Kombinationen die klangliche Vielfalt des klassischen Bläserquintetts ausmachen.

Im Konzert werden Werke von Mozart, Zemlinsky und Onslow erklingen, außerdem erwarten die Zuhörer Tänze von Farkas und Agay.

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Einlass ab 16.30 Uhr.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.