Dienstag | 23. April 2019
 
Kurz notiert in Wülfrath  | 

„Facetten des Antisemitismus“

Von

Die Katholische Arbeitnehmer Bewegung St. Maximin veranstaltet am Dienstag, 2. April, um 19.30 Uhr,  im Pfarrheim St. Maximin, Dorfstraße, den Vortrag: „Antisemitismus, Facetten des Antisemitismus“.

Antisemistische Einstellungen und Gewalt gegen Juden stellen weiterhin ein gravierendes Problem dar, das auch nicht vor Schulen Halt macht. Doch während 80 Prozent der Juden in Deutschland sich im Alltag bedroht fühlen und Antisemitismus als Problem wahrnehmen, tut dies nur ein Bruchteil der Mehrheitsgesellschaft. Vielen ist der Begriff Antisemitismus und das was damit gemeint nicht besonders geläufig. Es herrscht eine allgemeine Uneinigkeit und auch Unwissen darüber, was heute unter Antisemitismus zu verstehen ist. In diesem Vortrag wird Referentin Sophie Brüss die verschiedenen Formen und Facetten des Antisemitismus durchleuchtet und mit Beispielen aus dem jüdischen Alltag belegen.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.