Freitag | 12. April 2024
 
Sport in Wülfrath  | 

Fußball | C1 des 1.FC Wülfrath Zweiter in Cronenberg

Von

Nur Solingen-Wald konnte die Wülfrather bezwingen.

Beim „Rötzel-Cup“ belegte die C1-Jugend des 1. FC Wülfrath den 2. Platz und musste sich im Endspiel nur Solingen-Wald geschlagen geben.

Eingeladen waren nur Mannschaften aus der Leistungs-bzw. Bergischen Leistungsklasse. Ausgenommen die Mannschaft aus Wülfrath, die sich in dieser Saison mit dem 3. Platz in der Kreisklasse 1 den Aufstieg in die Leistungsklasse gesichert hatte.

Im ersten Spiel verletzte sich der Verteidiger Berend Pirsohn beim Kampf um den Ball so schwer, dass er mit Verdacht auf Wadenbeinbruch ins Krankenhaus gebracht wurde. So musste der FCW im gesamten Turnier ohne Wechselspieler auskommen.

Doch die Jungs um Mannschaftskapitän Lasse Kottsieper schafften es trotz des Handicaps ohne Gegentor ins Halbfinale einzuziehen. Im Semifinale gegen den Cronenberger SC sicherte Timo Pinejder den 1:0 Erfolg mit einer Glanzparade kurz vor Ende der Partie.

Im Endspiel traf die C1-Jugend auf Solingen-Wald. Beim Stand von 0:0 pfiff der Schiedsrichter einen fragwürdigen Foulelfmeter gegen Wülfrath. Die Solinger Spieler gingen auf den Schiedsrichter zu und erklären ihn, dass hier kein Foulspiel vorlag und der Elfmeter wurde zurückgenommen.  Fair-Play in Perfektion. Das wünsch man sich öfter.

Am Ende gewannen die Solinger verdient das Turnier. „Vielleicht wäre für Wülfrath mehr drin gewesen; ohne die Verletzung des Verteidigers und mit dem einen oder anderen Wechselspieler. Aber die C1 ist als Team aufgetreten. Sie haben sich gegenseitig motiviert, auch wenn der „Akku“ schon längst leer war. Deshalb ist der 2. Platz noch hoch genug zu bewerten“, befindet Trainer Michael Friese.

Der Saisonabschluss ist am 10. Juni beim Turnier der Viktoria Rott. Dann wechselt die komplette C1 in die B-Jugend.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.