Dienstag | 22. September 2020
 
Sport in Wülfrath  | 

Fußball | Der FCW feiert Saisonausklang

Von

Die Aufstiege der Ersten sowie der A- und D-Jugend standen im Mittelpunkt des Fest im Clubheim Rohdenhaus.

Michael Massenberg (r.) und Branko Tesic. Foto: TME

Der 1. FC Wülfrath hat am Wochenende die Saison 2019/2020 im legendären Clubheim in Wülfrath-Rhodenhaus unter Einhaltung der Hygienevorschriften verabschiedet. Auf eine große Aufstiegsfeier im Stadtkern von Wülfrath hatte der Verein aufgrund von Corona mit all seinen negativen Folgen verzichtet.

Zu der kleinen Feier hatte der Vorstand alle Jugendtrainer, Fans und die 1. Mannschaft mit dem Trainerteam eingeladen. Bei Fassbier und Grillspezialitäten wurde bis in die Nacht gesungen und gefeiert.

Im Mittelpunkt standen die Aufstiege der Jugendmannschaften und der Aufstieg der ersten Mannschaft in die Landesliga. Die A-Jugend und die D-Jugend spielen in der kommenden Saison in der jeweiligen Leistungsklasse. „Ein hervorragender Erfolg für die gute Jugendarbeit mit ihrem Jugendleiter Branko Tesic und dem sportlichen Leiter Michael Friese. Alle Jugendtrainer leisten sehr gute Arbeit und haben allesamt ihre Zusage für die kommende Saison gegeben“, lobt FCW-Vorsitzender Michael Massenberg. Darüber hinaus, so Massenberg, haben sich acht Jugendtrainer aus anderen Vereinen angeboten, eine Aufgabe beim FCW zu übernehmen. „Trotz Coronakrise werden wir alles daran setzen, unseren Verein mit Augenmaß vernünftig für die Zukunft aufzustellen.“

Die erste Mannschaft mit ihrem Trainer Sebastian Saufhaus hat sich durch eine gute, konstante Leistung den Aufstieg in die Landesliga mehr als verdient. Die Mannschaft hat 22 Spiele an der Spitze gestanden und hat zudem das beste Torverhältnis der Liga. Massenberg: „Neben der sportlichen Qualität ist die Mannschaft über die ganze Saison zusammengewachsen und hat über den Teamgeist den Erfolg des Aufstiegs erreicht.“ 14 Spieler, nahezu alle Leistungsträger, bleiben Trainer Sebastian Saufhaus auch für die kommende Saison erhalten. An diesem Abend war schon zu spüren, dass sich die Spieler auf die neue Saison freuen und darauf brennen, in der Landesliga eine gute Rolle zu spielen.

Der Vorstand und Trainer hatten sich bei allen Spielern, die den Verein verlassen, bedankt und ihnen alles Gute bei Ihren neuen Vereinen gewünscht.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.