Dienstag | 7. Dezember 2021
 
Sport in Wülfrath  | 

Fußball | Der FCW hat sich im Sturm verstärkt

Von

Der Wülfrather Landesligist hat seinen Kader in dieser Woche präsentiert. Am Samstag kommt der SC Velbert zu einem Test in den Lhoist Sportpark.

Der 1. FC Wülfrath hat den Kader für die kommende Saison vorgestellt. Foto: TME

Langsam wird es voll auf dem Trainingsplatz, wenn der FCW sich auf den Saisonstart der Landesliga vorbereitet. Der 1. FC Wülfrath hat weitere Spieler in den Kader aufgenommen. Nach einigen Wochen im Probetraining stehen nun zwei junge japanische Spieler im Team von Goran Tomic. Yusuke Asaoka und Shinnosuke Miura, beide seit vier Wochen in Deutschland und 20 Jahre alt, sind für die Offensive gedacht. Derzeit werden die Spielberechtigungen beim DFB angefordert. „Wir hoffen, dass die Genehmigungen pünktlich zum Saisonauftakt vorliegen“, ist FCW-Vorsitzender Michael Massenberg zuversichtlich.

Darüber hinaus hat der Vorstand den 21-jährigen Angelos Pavlidis unter Vertrag genommen. Er kann Einsätze in der Oberliga beim SC Cronenberg und beim FC Kray vorweisen, wurde beim WSV ausgebildet, hat durch die Jugend durchlaufen – bis zur A-Jugend-Bundesliga. „Der Verein freut sich, dass er nunmehr Möglichkeiten für den Offensivbereich gefunden hat. Leider bleibt die Rückkehr von Martin Müller nach seiner schweren Verletzung weiterhin ungewiss“, so Massenberg, der weitere Neuverpflichtungen nicht ausschließt.

Am kommenden Samstag kommt es zu einem interessanten Vergleich zwischen dem Oberligisten SC Velbert und dem 1. FC Wülfrath. Der SC Velbert hat in den bisherigen Vorbereitungsspielen erfolgreich gespielt und nahezu alle Spiele gewonnen. Das Team um Goran Tomic wird stark gefordert werden, um den Test zu bestehen. Massenberg: „Erfreulich für dieses Duell ist die Tatsache, dass einige Stammspieler ihre Verletzungen auskuriert haben und aus dem Urlaub zurückgekehrt sind.“ Das Spiel beginnt im Lhoist Sportpark um 11 Uhr.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.