Freitag | 30. Oktober 2020
 
Sport in Wülfrath  | 

Fußball | Der FCW stellt den Tabellenführer auf die Probe

Von

Um 15 Uhr wird heute das Spielen gegen den Landesliga-Spitzenreiter MSV Düsseldorf auf dem Erbacher Berg angepfiffen.

FCW-Keeper Laurin Beer beim Abstoß. Foto: TME

Die Chancen? Ausreichend! Die Punkte? Liegen gelassen! Einen Punkt hat der Landesliga-Aufsteiger aus den vergangenen beiden Partien holen können. Unbefriedigend. Vor allem das 0:1 vergangene Woche gegen Holzheim musste angesichts der Feldüberlegenheit nicht sein. Der 1. FC Wülfrath hat eine kleine Ergebniskrise. Und in dieser kommt heute Spitzenreiter MSV Düsseldorf in den Lhoist Sportpark. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Trainer Goran Tomic kann sich darüber freuen, dass sich die Lazarett langsam lichtet. Schon vor einer Woche konnte in Halbzeit 2 wieder Dennis Krol auflaufen – in der Verbindung zwischen Defensive und Offensive eine Schlüsselfigur im Wülfrather Spiel. Auch Markus Wolf ist wieder einsatzbar. Ein Fragezeichen steht hinter Keeper Möllering, den Laurin Beer ersetzen müsste, sollte er ausfallen. Beer kam von den Düsseldorfern in diesem Sommer in die Kalkstadt.

Und noch einer Personalie hat eine gewisse Verbindung zu Wülfrath: Mit Darko Tomic spielt der Sohn des Wülfrather Trainers beim MSV.

Der MSV Duisburg ist sicher Favorit heute auf dem Erbacher Berg. Der FCW hat aber auch in der Vorbereitung wiederholt unter Beweis gestellt, gegen vermeintlich stärkere Teams oftmals seine beste Leistung abrufen zu können. Und: Warum soll das nicht heute auch wieder der Fall sein?!


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.