Montag | 18. November 2019
 
Sport in Wülfrath  | 

Fußball | Der FCW will die Serie fortsetzen

Von

Am Sonntag kommt Darbringhaus in den Lhoist-Sportpark. Rot-Weiß empfängt den Tabellenführer. Die Einigkeit muss zu Hella Wuppertal.

Symbolfoto: TME

Gegen den Darbringhauser TV ist der 1. FC Wülfrath an diesem Sonntag (Anpfiff 15 Uhr, Lhoist Sportpark) klarer Favorit. Der Tabellenführer trifft auf ein abstiegsgefährdetes Team, das in den vergangenen fünf Spielen nur einmal gewinnen konnte. Der 1. FC Wülfrath belegt mit der maximalen Ausbeute von 18 Zählern momentan den ersten Platz der Tabelle. Dabei ist der Angriff das Prunkstück des Teams. Aber: Mit erst drei kassierten Gegentoren ist das Saufhaus-Team auch in dieser Statistik die Nummer 1 der Bezirksliga.

In der Kreisliga A kommt es am Sonntag um 13 Uhr am Erbacher Berg zum Spitzenspiel. Rot-Weiß Wülfrath empfängt den Tabellenführer Türkgücü Velbert. Mit einem Sieg könnten sich die Wülfrather auf zwei Punkte an den Spitzenreiter heranschleichen.

Abstiegskampf ist hingehen für die Einigkeit Dornap-Düssel um 15 Uhr in Wuppertal angesagt. Gegner auf ungeliebter Asche ist Tabellennachbar Hellas Wuppertal, der nur einen Platz hinter der Einigkeit liegt. Es ist das erste Spiel unter Marc Bläsing als Cheftrainer. Ein Sieg der Gallier ist Pflicht, sonst rutscht das Team in der A-Liga-Tabelle weiter in den Keller.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.