Montag | 28. November 2022
 
Sport in Wülfrath  | 

Fußball | Die Einigkeit in der Offensive einfach zu blass

Von

Mit dem 0:4 gegen den Langenberger SV verabschieden sich die Dornap-Düsseler aus der Spitzengruppe.

Marc Bläsing sah keinen guten Auftritt seiner Mannschaft gegen Langenberg. Foto: TME

Die Einigkeit Dornap-Düssel hat sich endgültig aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet. Mit der 0:4 (0:2)-Heimniederlage gegen den Langenberger SV gab es nun auch gegen das dritte Spitzenteam der Kreisliga A eine – diesmal auch berechtigte – deutliche Niederlage. Bei frühlingshaften Rahmenbedingungen kam die Einigkeit nicht auf Temperatur und bot einen schwachen Auftritt.

Nur ein Sieg aus den vergangenen fünf Spielen: Die Einigkeit steckt in einer kleinen Krise. Dornap konnte auch gegen Langenberg die erhoffte Trendwende nicht einleiten. Gegen die stark aufspielenden Gäste, gehörte zwar die erste Torchance den Dornapern, doch Ben Ermels verfehlte das Tor knapp (15.), da war mehr drin. Es war die einzige gefährliche Chance der Dornaper, die sich ungewöhnlich viele Fehler im Spielaufbau leisteten.

Besser machten es die Gäste aus Langenberg. Ein schöner Spielzug über Rechts wurde in den Rückraum gespielt und clever ins Tor geschoben (23.). Kurz vor der Pause konnte Langenberg noch auf 2:0 erhöhen. Einen Konter schloss Fabian Helmes mit seinem 16. Saisontreffer ab.

Dornap kam zwar besser aus der Pause und spielte jetzt zielstrebiger nach vorne, doch ein individueller Fehler stoppte alle Bemühungen. Nach einem Ballverlust 25 Meter vor dem Tor, nutzte Langenberg die Chance und entschied das Spiel mit dem 0:3 in der 52. Minute. Zwar war die Heimmannschaft bemüht, doch wieder blieb sie vor allem in der Offensive blass. So waren es die Gäste die den Schlusspunkt in der 88. Minute mit dem 0:4 setzten.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.