Freitag | 18. Oktober 2019
 
Sport in Wülfrath  | 

Fußball | Erst in der Verlängerung kam das Pokal-Aus

Von

Dornap-Düssel wehrte sich lange gegen den Favoriten Vohwinkel. In der Liga kommt nun der FCW-Bezwinger Jägerhaus Linde zum Erbacher Berg.

Es hat leider nicht sein sollen. Am Donnerstagabend stellte sich der Bezirksligist FSV Vohwinkel zum otelo-Kreispokalspiel im Lhoist-Sportpark vor. Von der Papierform her war alles klar. Die Einigkeit, als Kreisligist enttäuschend schwach in die Saison gestartet, hatte den Bezirksligazweiten aus Vohwinkel zu Gast.

Die Gastgeber gingen erneut personell arg gebeutelt ins Spiel, keine guten Voraussetzungen für ein solches Spiel, das erst in der Verlängerung entschieden wurde – dann aber deutlich.

Die Spieler von Trainer Marc Bläsing wollten die Auswärtsniederlage in Beyenburg vergessen lassen. Vohwinkel spielte zwar  seine technischen Vorteile aus, Dornap-Düssel hielt aber mit großem Einsatz dagegen. Die Überraschung folgte kurz vor dem Halbzeitpfiff, als die Heimmannschaft sich bis in den Vohwinkeler Strafraum durchspielte und Joshua Effenberger zur 1:0-Halbzeitführung einschoss.

In Halbzeit zwei erhöhte der FSV zwar den Druck, ohne jedoch zum erfolgreichen Abschluss zu kommen. Die Dornap-Düsseler wehrten sich energisch und mussten allerdings in der 77. Spielminute in gefährlicher Distanz zum eigenen Tor einen Freistoß hinnehmen, der zum Ausgleich führte.

In der Verlängerung setzte sich dann der Favorit durch. In der 95. Spielminute mussten die Dornap-Düsseler das 1:2 hinnehmen, dem in der 101. Spielminute das 1:3 folgte. Hoffnung noch einmal als kurz darauf Pascal Wagener der Anschlusstreffer zum 2:3 gelang. Doch noch vor dem erneuten Seitenwechsel gelang Vohwinkel das entscheidende 4:2, dem es kurz nach der Pause das 5:2 folgen ließ. Die Dornap-Düsseler mussten nun dem kräfteraubenden Spiel Tribut zollen und kassierten in der 110. Spielminute das 2:6.

Ein ordentliches Spiel des Underdogs, das hoffen lässt. Am Sonntag hat die Mannschaft bereits die erste Möglichkeit, eine vergleichbare Leistung im Heimspiel gegen den SV Jägerhaus Linde zu wiederholen. Aber Vorsicht. Jägerhaus Linde besiegte im otelo-Kreispokal den Nachbarn 1. FC Wülfrath zu Hause mit 4:3 und wird zuversichtlich die Reise zum Spiel gegen Dornap-Düssel antreten. Der letztjährige Bezirksliga-Absteiger nimmt mit 16 Punkten den 9. Tabellenplatz ein. Für die Einigkeit würde die Lage weiter brenzlig, sollte es nicht gelingen, das Heimspiel zu gewinnen. Dessen sind sich Trainer und Spieler bewusst. „Ich gehe davon aus, dass unsere Spieler verstanden haben, nur mit  vollem Einsatz gegen Linde erfolgreich sein zu können. Es wäre schon wichtig, vor dem nächsten schwierigen Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn Azadi Wuppertal  einen Heimsieg zu landen,“ beurteilt der Vorstand der Einigkeit die derzeitige Situation in der Liga.

Die 2. Mannschaft hat die SG Langenberg zu Gast.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.