Dienstag | 23. April 2019
 
Sport in Wülfrath  | 

Fußball | FCW trifft auf Aufstiegsaspiranten

Von

Die Einigkeit will nach zwei Niederlagen in Folge gegen das Schlusslicht der Liga punkten.

Beim Tabellendritten SC Ayyildiz Remscheid muss am Sonntag um 15.15 Uhr der 1. FC Wülfrath ran. Und das ist eine Mannschaft, die noch im Kampf um den Aufstieg mitmischt. Das Hinspiel hatte der FCW überzeugend 4:0 gewonnen. Damals rechnete sich Wülfrath auch noch Chancen auf einen Spitzenplatz ist der Bezirksliga aus. Mittlerweile ist man Achter – und die Planung für die neue Saison läuft.

Der Auftritt des FCW am vergangenen Wochenende gegen das Spitzenteam aus Reusrath (1:1) hat den Verantwortlichen Mut gemacht. Da konnte Trainer Sebastian Saufhaus einiges Gutes sehen. So einen Auftritt wünscht man sich auch in Remscheid. Der Gastgeber hat mit Lenz den gefährlichsten Torschützen der Liga im Kader. Mit Mangia hat Wülfrath die Nummer 2 an Bord. Er ist auch im Kader. Bei einigen anderen Spieler muss noch geschaut werden, ob sie fit werden. Jessuzek fällt mit Faserriss auf jeden Fall aus.

In der Kreisliga A ist die Einigkeit nach zwei Niederlage in Folge auf den 3. Tabellenplatz abgerutscht. Es wird Zeit, mit den eigenen Zuschauern wieder ein Erfolgserlebnis zu teilen. Da kommt am Sonntag der Tabellenletzte Viktoria Rott gerade recht – sollte man meinen. Aber Vorsicht, gegen diese Mannschaft taten sich die Dornap-Düsseler immer schwer. Beispiel gefällig: Im Hinspiel reichte es nur zu einem Unentschieden. Und das war glücklich, denn Lukas Wosnitzka erzielte den Ausgleich zum 1:1 erst in der zweiten Minute der Nachspielzeit.

Ganze 12 Punkte stehen auf dem Konto der Gäste und 91 mal musste man den Ball aus dem eigenen Tornetz holen. Patrick Stelzer, der den Verein Richtung ASV Mettmann verlassen wird, will sein Torekonto  bis zum Saisonende noch verbessern. Dazu bietet das Spiel gute Voraussetzungen. Hinter den Einsätzen von Lukas Wosnitzka und Konstantin Mielke steht ein Fragezeichen, Lukas Kalms  ist noch nicht wieder einsatzfähig. Kevin Piecha hat ein sechsmonatiges Praktikum in Ingolstadt angetreten und steht der Mannschaft nicht zur Verfügung. Die Dienste von Niklas Bartl als Polizist schränken seine Spieleinsätze zusätzlich ein.

Die zweite Mannschaft hat den souveränen Tabellenführer TVD Velbert 2 zu Gast. Die Velberter werden alles daran setzen, mit einem Sieg ihren Aufstiegsplänen näher zu kommen. Vielleicht gelingt der Einigkeit ja eine Überraschung.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.