Freitag | 18. Oktober 2019
 
Sport in Wülfrath  | 

Fußball | Nun ist Rot-Weiß oben dran

Von

In der Kreisliga A hält die Talfahrt der Einigkeit an: Eine 0:6-Niederlage macht den Vorstand richtig sauer.

RW-Coach André Fischer und Ahmet Kizilisik freuen sich über den Coup gegen den Tabellenführer. Foto: TME

Jetzt wird es eng in der Spitzengruppe der Kreisliga A: 22 Punkte hat der Erste (Bayer Wuppertal), es folgen vier Teams mit 21 Punkten. Mittendrin: Rot-Weiß Wülfrath. Das Fischer-Team hat am Wochenende den Spitzenreiter GW Wuppertal 3:1 (0:1) besiegt und dabei in Halbzeit 2 eine bärenstarke Leistung abgeliefert. Zweimal legte Ahmet Kzilisik für Emre Okran auf, bevor Niklas Edling den Sack zumachte.

„Häßliches Wetter, hässliches Spiel, hässliches Ergebnis.“ Karl-Heinz Schultz, Vorsitzender der Einigkeit Dornap-Düssel, war nach dem 0:6 (0:3) beim Tabellennachbarn TSV Beyenburg restlos bedient und sauer. Der Vorjahreszweite findet nicht in die Spur und ist inzwischen auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. „Da hat alles an Einstellung gefehlt. So kann es nicht weitergehen“, so Schultz.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.