Dienstag | 28. Mai 2024
 
Sport in Wülfrath  | 

Fußball | Torjäger schließt sich dem FCW an

Von

Chamdin Sais hat dem Traditionsclub seine Zusage gegegben.

Michaela Massenberg und Chamdin Said:. Foto: FCW

„Dem 1. FC Wülfrath ist ein großer Transfer geglückt,“, sagt Vorsitzender Michael Massenberg. Nach mehreren Gesprächen hat Chamdin Said vom Ligakonkurrenten VFB Frohnhausen seine Zusage für die kommende Saison gegeben.

In den letzten fünf Jahren schoss er über 70 Tore für Frohnhausen und war mit seinen 23 Toren in dieser Saison maßgeblich an dem Klassenerhalt von Frohnhausen beteiligt. Der weit über Essens Grenzen hinaus bekannte Stürmer hat in der Regionalliga bei RW Essen gespielt. In der Oberliga und NRW-Liga zählten unter anderem SW Essen, RW Ahlen und VFB Homberg zu seinen Vereinen.

„Ich bin total happy, dass unsere sportliche Leitung sofort geschaltet hat, als bekannt wurde, dass „ Chames‘ Wechselabsichten hat. Im sehr sympathischen und angenehmen Gespräch ist mir auch schnell klar geworden, was ihm wichtig ist und was nicht. Und deshalb bin ich umso glücklicher, dass wir ihn überzeugen konnten“, sagt 2. Vorsitzende Michaela Massenberg.

Auch Trainer Joscha Weber freut sich riesig, dass der Transfer geklappt hat. „Chamdin Said wird seine ganze Erfahrung und Professionalität in die Mannschaft bringen, wovon jeder profitieren wird. Und ich bin sehr froh, dass er sich trotz vieler Angebote von Ober-und Landesligisten für uns entschieden hat.“

Für einen Wechsel in die Kalkstadt sprachen letztendlich die Rahmenbedingungen und das überzeugende Konzept für die nächsten Jahre. Chamdin Said: „Der 1. FC Wülfrath ist nicht irgendein normaler  Bezirksligist, sondern ein Traditionsverein, der in die Landesliga gehört. Und ich werde mit angreifen, dass wir diese Mission so schnell wie möglich erreichen!“


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.