Donnerstag | 28. Oktober 2021
 
Wülfrath  | 

Gerhold lässt wieder für ein Video-Projekt singen und musizieren

Von

"With a little help from my friends" in der Joe Cocker-Version: Der Kantor ruft auf, Gesangs- und Instrumental-Spuren plus Video zu mailen, um daraus einen neuen Musikfilm zu schaffen - eine Erinnerung an die Mini-Mutmach-Konzerte aus dem ersten Corona-Lockdown.

Thomas Gerhold bei einem Kurz-Konzert Sonntag Abend. Foto: TME

“ Sonntags um 18 Uhr hat sich in der vergangenen mehr als zwei Monaten als eine echte Marke behauptet: Ehrlich, authentisch, talentiert und herzlich!!!“ Das hat Taeglich.ME Ende Mai 2020 geschrieben. Zum Finale dieser Aktion, die Menschen zusammengebracht hatte, Talente zu Tage gefördert hatte, berührende und witzige Momente beschert hatte. Thomas Gerhold, Kantor der Ev.-ref. Kirchengemeinde Wülfrath, hatte mit Unterstützung von Taeglich.ME diese Mini-Mutmach-Konzerte im ersten Corona-Lockdown initiiert. Sei es „Heute hier, morgen dort“, „Über den Wolken“, „Im Wagen vor mir“ (Klick hier) oder „Halleluja“: Sonntags um 18 Uhr gingen Menschen mit Instrumenten vor die Haustür, in den Garten oder auf den Balkon, um in der Distanz gemeinsam zu musizieren. In der Folge fügte Gerhold aus einzelnen Video-Sequenzen kleine Musikfilme puzzleartig zusammen. Und daran will Gerhold jetzt erinnern.

„Ein Jahr Corona: Das nehme ich zum Anlass, noch einmal Künstlerinnen und Künstler, Laien und Musikbegeisterte aufzurufen, um noch einmal ein gemeinsames Video zu produzieren“, so Gerhold zu TME. Der Song: „With a little help from my friends“ von The Beatles, aber in der Joe Cocker-Version. „Ich werde Leute direkt ansprechen, die vor einem Jahr mitgemacht haben, Leute sollen und können sich aber auch bei mir melden.“

Die Kontaktaufnahme soll via Mail erfolgen: thomas.gerhold.1@ekir.de. Dann lässt Gerhold ein Playback zukommen, „damit jeder das gleiche Tempo hat. Das Playback soll aber bei der Aufnahme nicht zu hören sein“, merkt er an. Für das neue Video möchte er einen deutlich höheren Aufwand betreiben. Daher sollen die Mitmacher:innen ihre Ergebnisse via We transfer auch in unterschiedlichen „Spuren“ anliefern: die Tonspur des gewählten Instruments (Klavier, Gitarre, Schlagzeug etc.), der Gesang und ein Video – jeweils extra. Am heimische  PC fügt Gerhold dann alles wieder zusammen. „Ich habe mich da in den vergangenen zwölf Monaten ziemlich fit gemacht“, merkt er an.

Die ersten Aufnahmen hat er bereits – wie aus der Kantorei. Und von Jörg Biesterfeld. „Der Song passt natürlich zu seiner Stimme. Ich erinnere mich mich gut, wie er ,Bridge over troubled waters“ gesungen hat: als hätte er für seine Stimme vorher mit Rasierklingen gegurgelt“, muss der Kantor immer noch schmunzeln…

Ein weiteres Ziel hat Thomas Gerhold aber auch noch im Sinn: „Ich würde allzu gerne mit möglichst vielen, die im vergangenen Jahr mitgemacht haben, eine Konzert-Party auf dem Hof der Kulturkirche feiern, wo wir gemeinsam all die Lieder noch mal singen.“ Das ist allerdings noch Zukunftsmusik.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.