Mittwoch | 17. Oktober 2018
 
Sport in Wülfrath  | 

Handball | Der TBW-Nachwuchs in der „Quali“

Von

Alle sechs Jugendteams haben noch Chancen, sich für die nächste Ebene zur qualifizieren.

Mit einer knappen 27:28-Niederlage hat die weibliche A-Jugend des TB Wülfrath ihre Partie gegen die SSG/HSV Wuppertal verloren. Die Teilnahme an der Oberliga-Qualifikation ist aber keinesfalls gefährdet.

Die weibliche B-Jugend unterlag dem TV Beyeröhde 16:22, dürfte aber auch noch das Turnier für die Oberliga-Qualifikation erreichen. Die weibliche C-Jugend hat den TV Beyeröhde 28:10 und ist sicher in der nächste Runde zur Oberliga-„Quali“.

Gegen den Spitzenreiter der Qualifiaktion auf Kreisebene, den Vohwinkeler STV, war die männlich A-Jugend beim 17:24 ohne Chance, kann aber noch das Turnier für die Oberliga-„Quali“ erzielen. Das ist auch noch für die männlich B-Jugend möglich, die einmal mehr unter ihren Möglichkeiten blieb und beim 13:21 gegen TG Cronenberg II vor allem im Angriff enttäuschte. Überzeugend hat hingegen die männlich C1 das Halbfinale auf Kreisebene mit 39:22 gegen SSG/HSV Wuppertal gewonnen und steht im Kreisfinale in dieser Woche.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.