Samstag | 15. Dezember 2018
 
Kurz notiert in Wülfrath  | 

Haushaltsplanentwurf 2018 aktuell im Minus

Von

Mit einem leichten Plus – der vielzitierten „schwarzen Null“ – hatten Ende vergangenen Jahres Bürgermeisterin und Kämmerer den Haushaltsplanentwurf 2018 eingebracht. Seither hat es reichlich Veränderungen gegeben. Den aktuellen Stand gab Kämmerer Rainer Ritsche gestern Abend zu Beginn der Haushaltsplanberatungen im Ausschuss für Umwelt und Ordnung bekannt. Demnach hat der Etat dieses Jahres ein Defizit von 215.000 Euro. In der vergangenen Woche hatte es noch einen Überschuss gegeben. Laut Ritsche ist bei dieser Summe schon eine Erhöhung der Grundsteuer B vorgesehen. Es stehen aber noch Anträge zu Abstimmung, die Mehrkosten verursachen würden: Die SPD beantrag eine zusätzliche Stelle fürs Planungsamt. Die fordert 100.000 Euro zusätzlich für die Schulen.

Der Rat soll den Haushalt nach den Osterferien beschließen.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.