Freitag | 19. Juli 2019
 
Sport in Wülfrath  | 

Judo | Sophie Püchel erkämpft Qualifikation für die Deutsche U21 in Frankfurt a. d. Oder

Von
Sophie Püchel (2.v.r.) wurde Dritte. Foto: TBW

Mit schnellen Kämpfen setzte sich Sophie Püchel (TB Wülfrath) gegen ihre Gegnerinnen bis in das Halbfinale der Westdeutschen Meisterschaft in Lünen durch.

Hier traf sie auf ihre Teamkollegin der Judobundesliga aus Witten. Die Begegnung war immer wieder offen in beide Richtungen. Mit tollen Aktionen war dies wohl mit einer der schönsten Kämpfe des Tages im Damenbereich. Leider ging der Kampf nach Witten und die TBW-Athletin musste im kleinen Finale um Platz drei kämpfen. Mit einer erneut schnellen Entscheidung, nach knapp 50 Sekunden war die Qualifikation zur Deutschen mit dem 3. Platz perfekt.

Die Distel-Zwillinge zeigten erneut ihre Klasse beim stark besetzten internationalem U13 Turnier in Niedersachsen. Beide Zwillinge konnten sich in ihren Gewichtsklassen souverän bis in das Finale vorkämpfen.

Das Finale bis 40 kg verlor Roman, obwohl er eine tolle konstante Leistung abrufen konnte, gegen einen Kämpfer aus den Niederlanden. Seinem Bruder Konstatin gelang der große Sprung bis 43 kg ganz nach oben auf das Treppchen.

Arthur Distel kämpfte das erste Mal in der neuen Altersklasse der U18 auf der Westdeutschen Meisterschaft in Herne. Trotz einer guten Trainings- und Turnierleistung konnte sich der Wülfrather nicht durchsetzen. Schade, denn Arthur zeigte gegen den späteren drittplatzierten Judoka einen tollen Kampf über vier Minuten, den er knapp verloren hat.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.