Samstag | 25. Mai 2019
 
Wülfrath  | 

Kalk-Pensionäre machen Günter Heger zum Ehrenmitglied

Von

Karl Padurschel bleibt Vorsitzender des Vereins. Auf der Jahreshauptversammlung wurden treue Mitglieder geehrt.

v.l. Horst Hoenke, Jupp Clemens und Karl Padurschel.

Das war schon ein bewegender Moment auf der Jahreshauptversammlung des Pensionärvereins der Rheinischen Kalksteinwerke, als der Applaus für einen Mann aufbrandete: für Jupp Clemens. Nach 20 Jahren im Vorstand stellte er sich nicht mehr zur Wiederwahl – aus gesundheitlichen Gründen. Ihm folgt nun Ellen Maraun als Beisitzerin im Gremium.

Unter der Leitung von Dieter Schneimann wurde die Wahl durchgeführt. Sowohl der Kassenprüfer wie auch der gesamte Vorstand wurden einstimmig gewählt. Zum Kassenprüfer würde Norbert Sielinski gewählt . Folgende Mitglieder machen die neue, zum Teil alte Führungsriege der Kalk-Pensionäre aus: 1.Vorsitzender Karl Padurschel, stellvertretender Vorsitzender Horst Hoenke,  Hauptkassierer Manfred Tweer, Beisitzerinnen Ellen Maraun, Ulla Klingenburg (gleichzeitig Schriftführerin), Kassierer Hans Nieske, Horst Poprawa und Peter Deitermann. Weitere Beisitzer: Fritz Soditt und Günter Heger.

Vor den Wahlen würden langjährige und zwei weitere Mitglieder (für besondere Leistungen) mit silbernen und goldenen Vereins-Nadeln geehrt. Silberne erhielten:

v.l.: Horst Bruchmann, Kurt Dobrzyn, Rudolf Kalthoff, Werner Koch, Klaus Enkert, Ulla Klingenburg und Heribert Brill sowie Karl Padurschel.
v.l.: Horst Bruchmann, Kurt Dobrzyn, Rudolf Kalthoff, Werner Koch, Klaus Enkert, Ulla Klingenburg und Heribert Brill sowie Karl Padurschel.

Gold geht an:

v.l. Walter Brodmann, Erich Köster, Herbert Werner und Karl Padurschel.
v.l. Walter Brodmann, Erich Köster, Herbert Werner und Karl Padurschel.

Nach der Ehrung der Jubilare ehrte der Vorsitzende zwei verdiente Vorstandskollegen: „Silber“ gab es für den Hauptkassierer Manfred Tweer. Er ist acht Jahre im Vorstand und als unserer Hauptkassierer mit großem Einsatz hat er diese Ehrung verdient“, so Padurschel.

Günter Heger wurde sogar mit ,,Gold“ geehrt. Günter Heger hat den Verein mehr als 50 Jahre begleitet – drei Jahrzehnte als Abteilungsleiter im Personalwesen, nach dem   Eintritt in den Ruhestand im Vorstand. Er gilt als der „Chef-Organisator“. Für seine große Leistung machten ihn die Vereinsmitglieder zum Ehrenmitglied. 

 

 

 

Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.