Samstag | 15. Juni 2024
 
Wülfrath  | 

Mit Kultur Leben in die Innenstadt bringen

Von

An diesem Samstag startet die "Walking Act"-Saison. Den Auftakt machen die Musikfreunde.

Die Musikfreunde sind beim Walking Act dabei.

An diesem Wochenende startet die dritte Saison der „Walking Acts“ in der Innenstadt. Dem Stadtkulturbund stehen dafür diesmal mehr mehr Mittel zur Verfügung. Neben dem 5000 Euro aus dem städtischen Kulturetat kommt weiteres Geld aus den Topf des Stadtmarketings, wie der Verband auf der Jahreshauptversammlung mitgeteilt hatte. Insgesamt werden bis Anfang September 15 verschiedene Acts zu erleben sein.

Den Anfang machen am Samstag, 10. Juni, von 10.30 bis 11.45 Uhr die Musikfreunde Wülfrath e.V. unter der Leitung von Anastasiia Kuzmichenko. Die junge Ukrainerin und die Musikfreunde freuen sich auf ihren Auftritt. Gestartet wird um 10:30 am Heumarkt. Unter anderem spielt das Ensemble Songs wie „Those were the Days“, „Taljanska“ und „Besame Mucho“. Gespielt wird in der Besetzung mit Akkordeon, Gitarren und Mandoline. „Die Mandoline ist nicht das Hauptinstrument, aber es wurde zum Instrument des Jahres 2023 ernannt“, merkt Ingo Wünsch, Vorsitzender des SKB, an – und Spieler der Mandoline.

Ziel des „Walking Acts“ ist es, die Innenstadt an dem Samstagvormittag etwas zu beleben – und der örtlichen Kultur einen Auftrittsort zu ermöglichen. Viele Mitglieder des SKB wirken daran mit – wie die Awo am 17. Juni, die „Spielmann Michel“ präsentieren wird, die Bayrischen Landsleute am 22. Juli, die WüRG am 19. August oder der Sängerkreis am 2. September.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.