Dienstag | 4. Oktober 2022
 
Wülfrath  | 

Polizei bietet Pedelec-Training in Rohdenhaus an

Von
Symbolbild: Die Verkehrsunfallprävention bietet - in Kooperation mit der Verkehrswacht Mettmann - am Freitagnachmittag, 20. Mai 2022, ein Pedelec-Training in Wülfrath an.

Die Experten der Verkehrsunfallprävention der Kreispolizeibehörde Mettmann laden, in Kooperation mit der Verkehrswacht Mettmann, zu einem Pedelectraining am Freitagnachmittag, 20. Mai, am Paul-Ludowigs-Haus in Wülfrath ein.

Das Training findet am Freitag, 20. Mai, um 16 Uhr auf dem Parkplatz des Paul-Ludowigs-Haus,  „Am Sportplatz 26“ statt. Während der circa vierstündigen Übung findet auch eine Fahrt auf dem „PanoramaRadweg“ statt, der unmittelbar an das Paul-Ludowigs-Haus angrenzt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können hierbei nicht nur den richtigen Umgang mit ihrem Pedelec erlernen und wichtige Tipps erhalten. Auch die richtige Verhaltensweise in Gefahrensituationen soll geschult werden.

Ziel des Trainings ist es, vornehmlich Pedelecfahrer aus den Städten entlang des Radwegs zu schulen und somit langfristig die Sicherheit auf dem Radweg zu erhöhen. Immer wieder kommt es auf dem gemeinsam genutzten Fuß- und Radweg zu Gefahrensituationen, die leider oftmals in zum Teil schweren Unfällen enden. Eine gegenseitige Rücksichtnahme unter dem Motto „FAIRkehr“ wird bereits seit vielen Jahren von den Experten der Verkehrsunfallprävention auf dem „PanoramaRadweg“ vermittelt. Dennoch ist auch das richtige Handling mit den elektrisch unterstützten Fahrrädern wichtig. Viele Radfahrerinnen und Radfahrer unterschätzen die Geschwindigkeit und das Fahrverhalten der Räder – insbesondere wenn es sich um Menschen handelt, die schon lange nicht mehr Rad gefahren sind oder im Allgemeinen in ihrer Mobilität und Flexibilität eingeschränkt sind.

Polizeihauptkommissarin Saskia Pletsch und Jens Jaraczewski-Kuhlen von der Verkehrswacht Mettmann laden deshalb Interessierte zu dem Training ein. Da keine Leihfahrräder zur Verfügung stehen, ist die Teilnahme nur mit einem eigenen Pedelec möglich. Während des Trainings ist ein Helm zu tragen.

Das Training startet und endet am „Paul-Ludowigs-Haus“. Ausreichende Parkplätze für Autos stehen zur Verfügung.

Da die Teilnehmerzahl auf 15 Personen begrenzt ist, wird um eine vorherige Anmeldung gebeten. Interessierte melden sich bitte bei Herrn Jaraczewski-Kuhlen telefonisch unter 0162 7696730 oder per Email unter jensjara@web.de unter dem Stichwort „Pedelectraining“.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.