Montag | 28. November 2022
 
Wülfrath  | 

Sonnenenergie in Wülfrath auf dem Vormarsch

Von

245 Sonnenmodule installiert, 5,15 Tonnen Kohlendioxid eingespart und 18,866 MWh Strom erzeugt. Das ist die vorläufige Bilanz der Photovoltaik-Anlage (PV), die vor vier Wochen auf dem Dach des Rathauses aufgebaut wurde. Das erfolgreiche Projekt soll auch Privateigentümern die saubere Art der Energiegewinnung schmackhaft machen. Die Verwaltung und die Stadtwerke Wülfrath informierten jetzt über die Anlage, die voraussichtlich im Jahr 40 Prozent des Stroms für den Verwaltungsbau liefern wird.

Ulrich Siepe und Mai Angerhausen von den Stadtwerken, die städtische Fachfrau Ursula Jost, Bürgermeister Rainer Ritsche und Klima-Manager Gerd Schlüter vor der neuen PV-Anlage auf dem Rathausdach

Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.