Donnerstag | 29. September 2022
 
Wülfrath  | 

WIR-Haus: Hackerspace im ideenWERK öffnet seine Tür

Von

Was machen eigentlich Hacker? Antworten liefert der Aktionstag am 27. August. Der Eintritt ist frei.

Ein 3D-Drucker im ideenWERK. Foto: WIR

Was machen eigentlich Hacker? „Ein Hacker ist jemand, der versucht einen Weg zu finden, wie man mit einer Kaffeemaschine Toast zubereiten kann.“ Diesen Satz prägte Wau Holland, einer derGründer des Chaos Computer Clubs (CCC). Leider hält sich der Mythos hartnäckig, dass Hacker sogar nichts Gutes im Sinn haben und ausschließlich Schaden anrichten.

Mit diesem Mythos will der Wülfrather Hackerspace, das „ideenWERK“, aufräumen und mit vielen großen und kleinen Gästen jeden Alters den vom CCC ins Leben gerufenen Tag des Offenen Hackerspace begehen. Deshalb öffnet das ideenWERK im WIR-Haus als einer von rund 50 Hackerspaces in Deutschland, Luxemburg und der Schweiz am Samstag, 27. August,  von 13 bis 23 Uhr die Türen. Die Mitglieder des ideenWERKs freuen sich darauf, allen interessierten Besucherinnen und Besuchern den offenen Ort zu zeigen, an dem sich jeder Mensch kreativ mit Technologie beschäftigen kann.

Um diesen Tag des offenen Hackerspace spannend zu gestalten, haben die Teams vom ideenWERK und WIR-Haus, von Freifunk im Neanderland sowie den Landfrauen Wülfrath ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Alle Teilnehmenden können in die Welt der Maker und Hacker eintauchen und erleben, dass die große Mehrheit von ihnen dank digitaler Expertise und Begeisterung für Technik bei der Verbesserung technischer und digitaler Infrastrukturen hilft oder gezielt nach Sicherheitslücken sucht, um diese zu schließen, bevor Cyberkriminelle eindringen.

Die Mitglieder des ideenWERKS präsentieren die Ausstattung, unter anderem 3D-Drucker, Lasercutter, Stickmaschine und Schneideplotter, und informieren über laufende sowie anstehende Projekte. Wer gerne über technische Themen wie LoraWAN, IoT, Freifunk, Videostreaming usw., mit den Expertinnen und Experten vor Ort fachsimplen möchte, ist ebenso willkommen wie all diejenigen, die einfach nur neugierig sind oder den 3D Druckern bei der Arbeit zusehen möchten.

Für alle ab fünf Jahren werden kleine Lötprojekte angeboten, bei denen die Kinder und Jugendlichen sicher den Umgang mit einem Lötkolben erlernen können. Die Wülfrather Landfrauen stellen ihr Projekt “Digitale Nachbarschaft” vor. Um 20 Uhr wird der Kinofilm „All Creatures Welcome“ gezeigt.

Die Die Veranstaltung ist kostenfrei. Bei der Teilnahme an den Lötprojekten wird um eine freiwillige Spende gebeten.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.