Dienstag | 22. September 2020
 
Wülfrath  | 

„Wülfrath Anno Dazumal“: Der 2021-Kalender geht in den Verkauf

Von

Die Fördergemeinschaft der St. Georgs-Pfadfinder bringt den Kalender wieder heraus - zum 17. Mal.

Das Titelbild des neuen Wülfrath-Kalenders der Pfadfinder-Förderer.

Inzwischen gehört dieser Druck zum Wülfrather Inventar: der Kalender „Wülfrath Anno Dazumal“. Im 17. Jahr in Folge bringt die  Förderungsgemeinschaft St. Georg e.V. ihren Kalender „Wülfrath Anno Dazumal“ für 2021 heraus. Der Vorverkauf beginnt.

Das Gremium der Gemeinschaft hat wieder 13 Bilder der 1950er, 60er und 70er Jahre aus dem Fundus verschiedener Archiven eine Auswahl getroffen, „die sicherlich wieder für Diskussionen sorgen werden“, ist sich „Stratege“ Jürgen Ahrweiler sicher. Zur Auswahl der historischen Bilder durch das „Kalender-Gremium“ der Fördergemeinschaft haben die Archive Stadt Wülfrath, Ernst Erbach, F. Thomas Müller sowie Ulrich Erbach die Bilder zur Verfügung gestellt

Das Titelbild  zeigt eine Wülfrather Ansicht der 60er Jahre mit einem Blick von der Stadtmitte nach Nord-Osten. Weiter befinden sich im Kalender Bilder einer Demonstration aus dem Jahre 1970 gegen den Vietnam-Krieg Amerikas: „Amis raus“. Für die Sicherheit sorgte Polizei-Hauptwachtmeister Jürgen Erdmann.

Ein Bild aus den 50er Jahren zeigt eine Gruppenaufnahme bei einen Sonnenwend-Feier der CVJM. Ein weiteres Bild zeigt in 1961 einen Fahr-Engpass in der Wilhelmstraße im Bereich der Altstadt – die heutige Fußgängerzone.Auch der Wohnausbau in Rohdenhaus von 1950 findet hier seinen Platz. Auf der letzten Seite des Kalenders werden alle historischen Motive erläutert.

Der Verkauf startet am kommenden Montag, 17. August, mit einer Auflage von 450 Stück.

Der Kaufpreis pro Kalender liegt unverändert bei acht Euro. Zum Kalender gibt es eine vom Unternehmen „Lhoist“ finanzierte Papiertragetasche.

Erhältlich ist der Kalender „Wülfrath Anno Dazumal “ für 2021 bei „Schlüter`s Geniessertreff,  Wilhelmstraße 131a, in der Buchhandlung Rüger, Wilhelmstraße 136, in der Gaststätte „Zum alten Rathaus“, Wilhelmstraße 161, sowie in der
Awo, Schulstraße 13.

Die Fördergemeinschaft setzt darauf, dass wie in all den Vorjahren der Kalender am Ende des Jahres restlos ausverkauft sein wird. Der Erlös der Kalender kommt der Jugendarbeit insbesondere die der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg in Wülfrath zu Gute.

 


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.