Sonntag | 8. Dezember 2019
 
Neanderland  | 

Expat Service Desk ME & DUS erhält Auszeichnung in Berlin

Von

Der Award "Innovative Wirtschaftsförderung 2019" wurde jetzt verliehen.

(v.l.): Prof. Dr. Jürgen Stember (Professur für Verwaltungswissenschaften HS Harz), Dr. Thomas Robbers (Vorsitzender des DVWE - Deutscher Verband der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften e.V.), Felix Neugart (Geschäftsführer International IHK zu Düsseldorf), Svitlana Bayer (Projektkoordinatorin Expat Service Desk), Johannes Grünhage (Leiter Expat Service Desk), Theresa Winkels (Amtsleiterin Wirtschaftsförderung Düsseldorf), Ralf Meurer (Vorsitzender der Fachkommission Wirtschaftsförderung des Deutschen Städtetags). Foto: Werner Geerißen, DVWE. Foto: Kreis Mettmann

Der Expat Service Desk hat den Award „Innovative Wirtschaftsförderung 2019“ in der Kategorie Regionen und kommunale Zusammenschlüsse erhalten. Verliehen wurde der 1. Preis durch das Forum deutscher Wirtschaftsförderer in Berlin.

Um innovatives und vielfältiges Engagement auszuzeichnen, haben die Verbände Deutscher Städtetag, Deutscher Landkreistag, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Deutscher Verband der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften e.V. sowie das Deutsche Institut für Urbanistik gemeinsam mit der Hochschule Harz diesen Award ins Leben gerufen. Der Award wird in einem Wettbewerbsverfahren für besonders interessante und vor allem innovative Ansätze im Rahmen des jährlich in Berlin stattfindenden Forums deutscher Wirtschaftsförderer verliehen.

Unter den 85 Bewerbern aus ganz Deutschland konnte sich der Expat Service Desk durchsetzen. Da die Entscheidung bis zum letzten Moment geheim war, fieberten das Projektteam und die Projektträger Wirtschaftsförderungen der Stadt Düsseldorf, des Kreises Mettmann sowie die IHK Düsseldorf bei der Preisverleihung mit und konnten schließlich die begehrte Auszeichnung in den Händen halten.

Die Region Düsseldorf – Kreis Mettmann ist eine der internationalsten Regionen Deutschlands. Eine wichtige Basis hierfür ist das internationale Angebot an Fach- und Führungskräften. Unternehmen beim Einsatz internationaler Angestellter zu unterstützen, ist Aufgabe des vor drei Jahren gegründeten Expat Service Desk.

Damit ist der Expat Service Desk ein Paradebeispiel für eine gelungene und erfolgreiche interkommunale Kooperation. Das Angebot des zweiköpfigen Projektteams kommt gut an: Über 800 Beratungen für Unternehmen und über 1700 Beratungen für Einzelpersonen sowie 30 Veranstaltungen mit über 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sprechen für sich.

Diese Erfolgsstory der beiden Kommunen und der IHK hat durch den Award eine überregionale und deutschlandweite Resonanz erhalten und gezeigt, dass regionale Kooperationen und innovative Ansätze einen Mehrwert für die Unternehmerschaft und den Standort bringen.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.