Dienstag | 28. September 2021
 
Kurz notiert im Neanderland  | 

Grüne im Kreistag: Bevölkerungsschutz stärken!

Von

Nicht nur die jüngsten Katastrophen wie das Starkregenereignis im Kreis Mettmann und die schwere Explosion in einem Entsorgungszentrum in Leverkusen, sondern auch die Katastrophen in der Vergangenheit wie der Sturm ‘Ela‘ haben gezeigt, wie wichtig der Bereich Bevölkerungsschutz geworden ist. „Es zeichnet sich ab, dass wir uns durch die Klimakrise auch hier vor Ort in unserem Kreis auf häufigere und intensivere Naturkatastrophen einstellen müssen,“ ist sich Martina Köster-Flashar, zuständige Grüne Ausschussvorsitzende für den Bereich Bevölkerungsschutz und stellvertretende Landrätin des Kreises Mettmann, sicher. „In diesem Zusammenhang möchte ich ausdrücklich die gute Zusammenarbeit mit den Städten und der beteiligten Einsatzkräfte hervorheben.“

Der Kreisverwaltung kommt in Katastrophenfällen eine wichtige koordinative Rolle zu. Sie warnt die Bevölkerung, plant die Abwehr und Hilfen und unterstützt die Städte bei der Bewältigung. Deshalb sehen die Grünen eine weitere Stärkung des Bevölkerungsschutzes als eine wichtige Aufgabe des Kreises an.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.