Mittwoch | 17. August 2022
 
Kurz notiert im Neanderland  | 

Kerstin Griese geht auf Sommertour

Von

Am 1. August startet Kerstin Griese (SPD) ihre 18. Sommertour auf dem Dach des Wülfrather Rathauses. „Dort werde ich mir die Photovoltaikanlage anschauen“, sagt Griese. „Denn die Umstellung auf erneuerbare Energien ist die wohl größte Herausforderung, der wir momentan gegenüberstehen“, weist sie auf die Klimakrise und die durch die russische Aggression ausgelöste Energiekrise hin. Deswegen ist auch der Trading Hub Europe, der seinen Sitz in Ratingen hat, ein Ziel der Sommertour. „Dieser Zusammenschluss der Netzbetreiber nimmt eine Schlüsselrolle bei der Beschaffung von Gas für Haushalte und Industrie ein“, stellt Sozialstaatssekretärin Kerstin Griese fest.

Weitere Betriebsbesuche wird es bei dem Automobilzulieferer Kiekert in Heiligenhaus und bei Fujifilm in Ratingen geben. In Velbert wird Griese das in die Villa Herminghaus gezogene Schloss- und Beschlägemuseum sowie den Nevigeser Mariendom mit seinem frisch sanierten Dach besuchen. Außerdem wird sie sich bei der Velberter Lebenshilfe über die Wohneinrichtung „Alte Ziegelei“ informieren.

„Auch in diesem Jahr ist ein Kindergarten, eine Polizeiwache und ein Bauernhof Teil meines Sommertour-Programms. Darauf freue ich mich sehr, denn im Sommer habe ich mehr Zeit als üblich, um mit den dort Beschäftigen ins Gespräch zu kommen“, so Kerstin Griese. Die Kita Erfurter Straße in Ratingen West, die Polizei Heiligenhaus und der Wülfrather Hof der Familie Kneer gehören zu den Etappen der Sommertour.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.