Donnerstag | 23. September 2021
 
Sport im Neanderland  | 

SSVg Velbert trauert um Werner Lungwitz

Von

Der in der Region bekannte und beliebte Fußballer ist im Alter von 78 Jahren verstorben.

Werner Lungwitz ist verstorben. Foto: SSVg Velbert

Der ehemalige Defensivspieler der SSVg Velbert, Werner Lungwitz, verstarb am 12. Januar im Alter von 78 Jahren. Nicht zuletzt aufgrund seiner fußballerischen Fähigkeiten und Leistung war er für viele Velberter und Niederberger Fußballer ein großes Vorbild, auch für seinen Optimismus und zupackenden Charakter wurde er sehr geschätzt.

Als eigener Nachwuchsspieler spielte er seit seiner Jugend bis zum Jahr 1962 für die SSVg Velbert. Zwischen 1962 und 1965 kickte er für Preußen Münster – zunächst noch in der Oberliga West, bis 1964 dann auch in der ein Jahr zuvor neu geschaffenen Bundesliga. Sepp Herberger nominierte ihn im November 1963 für die deutsche Amateur-Nationalelf, in der unter anderem die bekannten Profis Horst Dieter Hötges und Rudi Brunnenmeier spielten. Von 1966 bis 1974 bestritt er für die Fortuna aus Düsseldorf 260 Pflichtspiele, davon drei Jahre als Mannschaftskapitän der Fortuna.

Werner Lungwitz war bis zuletzt ein großer Fan des Velberter Fußballclubs und ein gern gesehener Gast bei den Spielen der 1. Mannschaft. Der Verein sowie die Mitglieder von Vorstand und Verwaltungsrat werden ihn ehrenvoll in Erinnerung behalten.

„Auch für die Sportstadt Velbert ist der Tod von Werner Lungwitz ein schmerzlicher Verlust“, betonte auch Bürgermeister Dirk Lukrafka in einem Telefonat mit dem 1. Vorsitzender Oliver Kuhn.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.