Sonntag | 3. März 2024
 
Kurz notiert im Neanderland  | 

Streikaufruf EVG (Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft) abgesagt

Von

Durch den geschlossenen Vergleich der EVG und der DB wurde der ab heute Abend angekündigte Warnstreik abgewendet.

„Dennoch wird es in den nächsten Tagen zu Einschränkungen im Fahrplanangebot der Regiobahn kommen, da die vorbereiteten umfangreichen Ersatzkonzepte so kurzfristig nicht mehr vollständig zurückgenommen werden können“, teilt die Regiobahn mit.

„Wir gehen derzeit davon aus, dass wir heute das reguläre Fahrplanangebot bis zum Betriebsschluss anbieten können.“

Am Montag, 15. Mai, werde es voraussichtlich zu einem Ausfall des stündlichen „Kurztaktes“ zwischen Kaarst und Mettmann sowie der Fahrten zwischen Wuppertal-Vohwinkel und Wuppertal Hbf kommen. „Das Angebot auf der Linie RE 47 können wir derzeit noch nicht bestätigen. Der Schienenersatzverkehr bleibt daher zunächst wie in den Fahrplanauskunftsmedien veröffentlicht bestehen.“

Man bemühe sich, das reguläre Fahrplanangebot so schnell wie möglich wieder aufzunehmen. Über das genaue Fahrplanangebot wolle man „spätestens ab Sonntagmittag“ informieren.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.