Freitag | 21. Februar 2020
 
Kurz notiert im Neanderland  | 

Velbert | Gewehr und Axt auf dem Rücksitz

Von

Gestern gegen 19.20 Uhr gerieten ein 29-jähriger junger Mann und ein 38-jähriger Mann auf der Mühlenstraße in Velbert in Streit. Die beiden Velberter schlugen zunächst aufeinander ein. Im weiteren Verlauf gab der 28-jährige gegenüber seinem Kontrahenten lauthals an, dass er sich nun mit einer Schusswaffe bewaffnen wolle. Der 28-jährige fuhr mit seinem Auto fort.

Die Polizei wurde alarmiert. Der Mann konnte mit seinem Dacia auf der Kamper Straße festgestellt werden. Deutliche Anhaltezeichen durch die Polizei wurden durch den Mann missachtet; stattdessen fuhr er bei Rotlicht über zwei beampelte Kreuzungen. Zudem touchierte er mit seinem PKW einen Bordstein auf der Vogteier Straße und beschädigte dabei sein Fahrzeug. Auf der Frohnstraße konnte der Mann mit seinem PKW angehalten und vorläufig festgenommen werden.

In seinem Fahrzeug konnten ein Gewehr und eine Axt auf der Rücksitzbank aufgefunden und sichergestellt werden. In der Atemluft des Mannes wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Alkoholkonzentration deutlich oberhalb der absoluten Fahruntüchtigkeit. Gegen den Mann wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren unter anderem wegen Körperverletzung, Verdacht der Trunkenheitsfahrt und Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Für den 28-jährigen Mann musste schließlich eine ärztliche Betreuung angefordert werden; im Anschluss wurde der Mann amtlich einem Krankenhaus zur weiteren stationären Betreuung zugeführt. Die Kriminalpolizei in Mettmann und das Verkehrskommissariat Nord mit Sitz in Heiligenhaus übernahmen die Ermittlungen.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.