Freitag | 5. Juni 2020
 
Neanderland  | 

Velbert | Unfall – doppelter Grund für Ermittlungen

Von

Wülfratherin konnte der Polizei das Nummernschild des flüchtigen Fahrzeugs nennen - das war gestohlen.

Symbolbild: Kreispolizeibehörde

Gestern gegen 18.55 Uhr ereignete sich auf der Heiligenhauser Straße in Velbert-Mitte ein Verkehrsunfall mit anschließender Flucht des Verursachers, dessen Flucht nach ersten Ermittlungen in einem besonderen Zusammenhang steht.

Zur Unfallzeit hatte eine 19-jährige Frau aus Wülfrath, mit einem schwarzen Mercedes GLC, die Heiligenhauser Straße in Richtung Heidestraße befahren, wo sie verkehrsbedingt bremsen musste. Dieses bemerkte der nachfolgende Fahrer eines orangefarbenen Kleinwagens offenbar zu spät. Er fuhr mit seinem Wagen auf den Mercedes auf. Obwohl dabei allein am Mercedes ein geschätzter Karosserie- und Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro entstand, entfernte sich der Unfallverursacher dennoch mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Innenstadt, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen.

Die unverletzt gebliebene Mercedes-Fahrerin merkte sich das Duisburger Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs und alarmierte umgehend die Polizei. Trotz sofortiger Fahndungsmaßnahmen konnte der gesuchte Wagen, bei dem es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen orangefarbigen Renault Twingo handelte, aber nicht mehr angetroffen werden.

Bei der Fahndung nach dem flüchtigen Fahrzeug stellte sich heraus, dass die daran angebrachten Kennzeichen aus Duisburg, DU-TC 549, bereits am 2. Dezember in Duisburg gestohlen gemeldet wurden. Doppelter Grund für die Polizei in Velbert, weiter nach dem unfallflüchtigen PKW und den gestohlenen Kennzeichen zu fahnden.

Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, jederzeit entgegen.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.