Samstag | 6. Juni 2020
 
Wülfrath  | 

Die „neanderland-Classik“ kommt nach Düssel

Von

Der Karten-Vorverkauf soll am 6. Mai 2019 in den bekannten Vorverkaufsstellen beginnen.

Der Bariton Bogdan Baciu begeisterte wiederholt das Publikum. Foto: TME

Auch die 5. „neanderland-Classik“ verspricht musikalischen Hochgenuss! Event-Manager Karl-Heinz Nacke hat mit Unterstützung des Rheinoper-Direktors Stephen Harrison ein Solisten-Ensemble für die Konzertreihe im Kreis Mettmann gewinnen können. Im Vorjahr war Mettmann mit einem „Frühlingskonzert“ eine umjubelte Station; am 3. Oktober 2019 ist kleine Dörfchen Düssel in Wülfrath die Station für das 5. Jahreskonzert. Mit ihrer hervorragenden Akustik – Harrison und Nacke sind mit ihren „Konzerten im Advent“ hier heimisch – ist die Ev. Kirche ein exzellenter Konzertraum.

Namhafte Opernstars werden bei der 5. Gala mitwirken:

Ramona Zaharia (Mezzo-Sopranistin) war im Februar dieses Jahres gefeiert bei ihrer Premiere an der MET in New York. Gastspiele als Carmen führten sie an die Staatsoper Stuttgart sowie an die Nationaloper Bukarest. Seit der Spielzeit 2015 ist sie Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein.

Agnes Lipka (Sopran), gab im Anschluss an die 4. Neanderland-Classik in Mettmann spontan die Zusage: „Ich halte den Termin für den 3. Oktober 2019 frei.“ Als Opern-, Konzert- und Liedsängerin ist die in Köln lebende Künstlerin gefragt. Zahlreiche Auftritte mit dem WDR-Sinfonie-Orchester, klassische Konzerte in London dazu Stimmbildung mit Jugendchören in Düsseldorf gehören zu ihrer Tätigkeit.

Daniel Kim (Tenor) absolviert sein Gesangsstudium an der „Korean University of Arts“ in Seoul. Erste Station war das Nationaltheater Weimar. Bremerhaven, Pfalztheater Kaiserslautern, Bonn, Würzburg und die Nationaloper Korea sind Stationen des Lyrischen Tenors.

Bogdan Baciu (Bariton) zählt zu den erfolgreichsten seines Fachs. Der gebürtige Rumäne war einer der Stars bei der Deutschen Aids-Gala 2018 in der Berliner Staatsoper Unter den Linden unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Walter Steinmeier. Die Staatsoper Stuttgart erlebte ihn als Marcello in Rossinis „La Cenerentola“, Hamburg feierte ihn als Geisterbote in Strauss „Die Frau ohne Schatten“. An der Rheinoper gab er jetzt sein Debut als Rodrigo di Posa in Verdis „Don Carlo“. Ovationen galten ihm bei den KSK-Neujahrskonzerten in Mettmann und Wülfrath.

Aus dem international bekannten Sinfonieorchester Wuppertal stellt sich das Konzertduo „D`or“ im Programm der 5. „neanderland-Classik“ vor. Die Flötistin Catarina Laske-Trier und die Harfinistin Manuela Randlinger haben gerade ihre erste CD aufgenommen. Unmittelbar vor dem Konzert in Düssel folgt das Konzertduo eine Einladung auf das Kreuzfahrtschiff MS Europa 2, dem mehrfach ausgezeichneten besten Kreuzfahrtschiff, wo die beiden im September zwei Konzerte spielen.

Der Karten-Vorverkauf soll am 6. Mai 2019 in den bekannten Vorverkaufsstellen beginnen,  Karten kosten 18 Euro.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.