Samstag | 6. Juni 2020
 
Wülfrath  | 

Große Stimmen beim „Konzert im Advent“ in Düssel

Von

Wie die Veranstalter berichten, ist die Kartennachfrage für den 6. Dezember riesengroß.

Stephen Harrison, der Direktor der Deutschen Oper am Rhein. Foto: TME

Nach den Erfolgen der „Konzerte im Advent“ der Jahre 2016, 2017 (Wintereinbruch) und 2018 haben sich Operndirektor Stephen Harrison (Rheinoper Düsseldorf) und Konzertplaner Karl-Heinz Nacke (für UNICEF Deutschland) entschlossen, die Reihe „Konzert im Advent“ in der Ev. Kirche in Düssel auch im Jahr 2019 fortzuführen, Termin: Freitag, 6. Dezember, Beginn: 18.30 Uhr.

Und wieder haben namhafte Solisten ihre Teilnahme zugesagt! Es spricht sich in den Opernhäusern herum, dass Düssel ein besonderes Flair hat: Dorf-Charakter, Besucher, die gerne die alten Lieder zur Weihnachtszeit hören und mitsingen…

Angeführt wird das Ensemble der international erfolgreichen Opernstars von Morenike Fadayomi. Die Sopranistin wird in den größten Opernhäusern der Welt (USA, Italien, Schweiz, Österreich und Spanien gefeiert. Rein zufällig singt Morenike Fadayomi tags darauf in der Märchenoper „Hänsel + Gretel“ in der Rheinoper in Düsseldorf. Ihre Anfrage: „Soll ich etwas aus der Märchenoper in Düssel singen?“ nahm Organisator Karl-Heinz Nacke  gerne wie im vergangene Jahr an. So erklingt am 6. Dezember unter anderem in der Ev. Dorfkirche auch das Duett: „Abends will ich schlafen gehn…“ aus der Märchenoper „Hänsel und Gretel“.

Ein Wiedersehen gibt es mit Laura Nykänen (Finnland). Die sympathische Mezzo-Sopranistin bringt dazu eine Weltstimme mit nach Düssel! Ihren Ehemann Sami Luttinen (Bass), der an der Mailänder Scala ebenso wie in seiner Heimat in Helsinki gefeiert wird.

Nicht zu vergessen die in Polen gebürtige Sopranistin Agnes Lipka, im letzten Jahr in Düssel bereits „Publikums-Liebling“.

Der Kartenvorkauf startet am 16. Oktober in  der bekannten Vorverkaufsstelle „Kutscherstuben“ in Düssel, in Mettmann gibt es Karten in der Ticket-Zentrale Am Markt 17, in Wülfrath unter Telefon 02058/74931 und am 26. Oktober in der Zeit zwischen 10 – 12 Uhr in der „Medienwelt“ in der Wülfrather Fußgängerzone


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.