Mittwoch | 13. November 2019
 
Kurz notiert in Wülfrath  | 

Kultur-Bistro: Awo und ZWAR starten neue Reihe

Von

Mit der ersten Veranstaltung des Kultur-Bistros starten die Awo und die die Gruppe ZWAR (Zwischen Ruhestand und Arbeit) eine neue Kulturreihe: am Freitag, 20. September, in der Schulstraße 13. Die ZWAR-Kulturgruppe und die Awo präsentieren zur Eröffnungsveranstaltung ab 19 Uhr die Wuppertaler Gruppe „Inamerika“.

„Inamerika“ spielt Folklore aus Süd- und Mittelamerika. Die Gruppe, die in Wülfrath mit drei Bandmitgliedern auftritt, setzt sich zusammen aus Musikern aus mehreren lateinamerikanischen Staaten.

Mit ihrem bunten Programm traditioneller und populärer Mambo-, Chacha-, Son-, Merengue, Cumbia- und Rumba-Flamenco-Stücken (neben traditioneller peruanischer Folklore) lässt die „grupo latino“ eine frische karibische Brise über jede Veranstaltung wehen.

Einmal im Monat, jeweils Freitagabend, sind die Wülfrather eingeladen ins Kultur-Bistro im kleinen Saal des Awo-Hauses.

„Wir nutzen den kleinen Saal , der neu hergerichtet und möbliert worden ist, um Kulturveranstaltungen für 50 bis 60 Personen in gemütlicher Atmosphäre anzubieten,“ so Günter Klempau-Froning, einer der Initiatoren der neuen Kulturreihe.

Der Vorsitzende der Wülfrather Awo, Peter Zwilling, freut sich, dass der Umbau im Haus an der Schulstraße Fortschritte macht: „Die neuen Möbel sind das Ergebnis vieler Spenden, die wir in den letzten Jahren eingeworben haben, um unser Haus zu modernisieren. Dafür möchte ich allen Spendern ausdrücklich recht herzlich danken“.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.