Sonntag | 17. Januar 2021
 
Wülfrath  | 

Mehr als 20 Corona-Fälle bei der Diakonie in Aprath

Von

Standmitteilung der BDA: Entwicklung in den Häusern von der Twer und von der Heyden stimmt zuversichtlich.

Foto: TME

In der gerontopsychiatrischen Einrichtung des Haus-Karl-Heinersdorff konnten alle Befunde der PCR-Reihentestung durch das Kreisgesundheitsamt abgerufen werden. „Bedauerlicherweise haben 17 Bewohner:innen und vier Mitarbeiter:innen eine bestätigte Covid-19-Infektion“, teilt die Bergische Diakonie mit. „Zum jetzigen Zeitpunkt können wir bei allen Erkrankten milde Krankheitsverläufe feststellen. Wir wünschen den Erkrankten gute Besserung und hoffen auf baldige Genesung.“

Für die gesamte Einrichtung auf dem Gelände am Oberdüsseler Weg gelten Quarantänebestimmungen. Besuche in der Einrichtung sind nicht möglich.

Zuversichtlich stimmt die BDA die Entwicklung im Haus-August-von-der-Twer. „Wir haben die Hoffnung, dass das Infektionsgeschehen im Haus-August-von-der-Twer eingedämmt werden konnte. Die Zahl der erkrankten Bewohner:innen hat sich weiter vermindert.“  Aktuell konnten vier weitere Bewohner:innen aus der Quarantäne entlassen werden. Vier Bewohner:innen und eine Mitarbeiterin haben noch eine attestierte Covid-19-Infektion.

Die Testergebnisse im Haus-Luise-von-der-Heyden sind weiterhin ohne Befund.

Die nächste PCR-Reihentestung durch das Kreisgesundheitsamt findet voraussichtlich am kommenden Donnerstag in dieser Woche statt.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.