Dienstag | 22. September 2020
 
Kurz notiert in Wülfrath  | 

VHS-Haus: Bürgermeisterin ist „wenig optimistisch“

Von

Gibt es noch eine Folgenutzung für das ehemalige VHS-Haus Wilhelmstraße 189 oder wird es doch verkauft? Die Entscheidung darüber könnte am kommenden Dienstag, 1. Oktober, im Rat der Stadt fallen. Im Haupt- und Finanzausschuss zeigte sich Bürgermeisterin Dr. Claudia Panke „wenig optimistisch“ bis dahin ein tragfähiges Konzept vorzulegen.

Technischer Dezernent Martin Barnat hatte zuvor erklärt, dass für zwei Drittel bis drei Viertel eine Nutzung dargelegt werden könnte: durch VHS, TB Wülfrath und Stadtkulturbund. „220 Quadratmeter sind noch frei“, sagte er.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.