Dienstag | 21. Mai 2019
 
Kurz notiert im Neanderland  | 

156 Einsatzkräfte für 50 Sturmeinsätze in Velbert

Von

Am Sonntag zog das Sturmtief Eberhard auch über Velbert hinweg und bescherte der Feuerwehr zahlreiche Einsätze.

Bis 20 Uhr wurden 50 witterungsbedingte Aufträge durch 156 Einsatzkräfte abgearbeitet. Der Schwerpunkt lag auf Velbert-Mitte und Langenberg. Zahlreiche umgekippte Bäume, die verschiedene Straßen und Wege versperrten, mussten durch Feuerwehrkräfte, oftmals mit der Kettensäge, zerkleinert und beiseite geschafft werden. Darüber hinaus wurden Dächer und Fassadenteile gegen Herabstürzen gesichert. Eine Ampel wurde ebenfalls gesichert, nachdem sie aufgrund des Sturmes  abgeknickt war und Stromleitungen frei lagen. Verletzt wurde im Stadtgebiet glücklicherweise niemand.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.