Dienstag | 26. Mai 2020
 
Kurz notiert in Wülfrath  | 

Die Awo kocht „flott in den Pott – to go“

Von
Foto: pixabay

Das von der Arbeiterwohlfahrt Wülfrath ins Leben gerufene Essens-Projekt „Flott in den Pott“, das alle 14 Tage den Senioren aus der Tagesstätte ein warmes, leckeres Essen präsentierte, wird zu Corona-Zeiten eine Änderung erfahren: Die Awo kocht „Flott in den Pott – to go!“

„Ich werde fast täglich von unseren Senioren angerufen, wann die Awo denn wieder aufmacht. Da wir das zurzeit jedoch noch nicht können, geben wir unseren Leuten die Möglichkeit, sich täglich ein Mittagessen bei uns abzuholen“, erklärt Begegnungsstättenleiterin Cornelia Weimer.

Die Ausgabe des Mittagessens „to go“ ist an strenge Hygienerichtlinien gebunden, die mit dem Ordnungsamt der Stadt Wülfrath abgestimmt sind.

Die Awo bittet die Interessenten, das Mittagessen vorher zu bestellen, damit passgenau gekocht werden kann. Das ist Essensplan und die Kontaktdaten für die Startwoche:

27.05.2020    Frische Bratwurst, Salzkartoffeln und Kohlrabi

28.05.2020    Wiener Schnitzel, Bratkartoffeln und Gurkensalat

29.05.2020    Seelachsfilet, Senfsauce und Kroketten

Telefon: 02058-775509, E-Mail: info@awo-wuelfrath.de.

Der Eingang zur Essensabholung befindet sich an der Schulstraße 13, und man verlässt die Begegnungsstätte am Ausgang Lönsweg. Der Kostenbeitrag für jedes Mittagessen beträgt fünf Euro, Verpackung des Essens zwei Euro Pfand, wird bei Rückgabe zurückerstattet.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.